VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Überraschungsbesuch an ihrer alten Schule

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
© WPA Pool / Auswahl / Getty Images
Für ihre neueste Podcast-Folge von "Archetypes" besuchte Herzogin Meghan ihre alte Schule und blickte dabei zurück auf ihre Vergangenheit. 

Herzogin Meghan, 41, machte für ihre neueste Folge ihres Podcasts "Archetypes" eine Reise in die Vergangenheit und besuchte ihre alte Schule. 

Herzogin Meghan: Sie besuchte ihre alte Schule 

Die Herzogin von Sussex kam 1992 auf die weiterführende Schule "Immaculate Heart High School". Dabei handelt es sich um eine katholische private Mädchenschule für die Klassen sechs bis zwölf, die sich in Los Feliz, einem Nachbarort von Hollywood, befindet. Dass diese Schulzeit für die Zweifach-Mama besonders war, wird durch die Podcast-Folge schnell klar. 

Herzogin Meghan: Eine Reise in die Vergangenheit

Für die Folge "Beyond the Archetype: Human, Being" hatte die Herzogin von Sussex "Sex and the City"-Autorin Candace Bushnell, 63, und die transgeschlechtliche Schauspielerin und Aktivistin Michaela Jaé Rodriguez, 31, zu Gast. 
Fast direkt zum Anfang der Folge hört man die ehemalige "Suits"-Darstellerin, wie sie mit ihrem Team zu ihrer alten Schule geht. "Das ist alles sehr hübsch und neu. Ist das nicht ein hübscher Campus?", fragt sie ihren Mitarbeiter rhetorisch und betritt daraufhin das Gebäude.

"Oh mein Gott. Wie lustig. Mein Schließfach war direkt da drüben."

Ein Ausflug in die Vergangenheit, die der Ehefrau von Prinz Harry, 38, noch sehr gut im Gedächtnis zu sein scheint. Und natürlich: Die Schulzeit vergisst wohl kaum jemand von uns. Man knüpft im besten Falle viele tolle Freundschaften, die vielleicht sogar über die Schulzeit hinaus halten und reift gemeinsam mit seinen Klassenkameraden:innen. Doch auch Mobbing, Lästereien und Co. prägen den Alltag vieler Schüler:innen. Für Herzogin Meghan bleibt diese Zeit ebenfalls unvergessen und wichtig. 

Die Herzogin von Sussex über "prägende Jahre"

In der Podcast-Folge spricht Meghan weiter: "Ihr habt mich in dem Podcast schon von meiner alten Schule "Immaculate Heart" sprechen hören und dass sie einen großen Einfluss auf mein Leben hatte." Ja! Wir erinnern uns: Dass die Schulzeit für die ehemalige Meghan Markle nicht immer einfach war, erzählte sie bereits in der Folge, in der Schauspielerin Mindy Kaling, 43, zu Gast war. "Ich hatte nie jemanden, mit dem ich beim Mittagessen sitzen konnte", gestand sie damals und erklärte, ein "hässliches Entlein" gewesen zu sein. "Ich war immer ein bisschen eine Einzelgängerin und sehr schüchtern und wusste nicht, wo ich hineinpasse." Daraufhin engagierte sie sich in Schulclubs. "Und als ich das machte, hatte ich Verabredungen zur Mittagszeit. Ich musste mir also keine Gedanken darüber machen, mit wem ich zusammensitzen oder was ich tun würde, weil ich immer so beschäftigt war."

Auch in der aktuellen Folge von "Archetypes" geht sie auf ihre alte Schule und die Zeit ein. "Ich war hier von zwölf bis 17 Jahren, was prägende Jahre in unseren Leben sind – sie waren es auf jeden Fall für mich. Und lasst mich euch sagen, zurück hier an meiner alten Schule zu sein, die Energie war spürbar. Ich war glücklich, wieder hier zurück zu sein und es hat auch wirklich Spaß gemacht – ganz besonders, als ich den jungen Damen einen Überraschungsbesuch beim Volleyball-Training abstattete." Vermutlich staunten die Mädchen nicht schlecht, als sie Herzogin Meghan erblickten. Eine ehemalige Schülerin ihrer Schule, die nun weltweit bekannt ist. 

Verwendete Quellen: spotify.com, people.com

lsc Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken