Herzogin Meghan : So unterschiedlich wohnen ihre Eltern

Herzogin Meghan wohnt heute in einem Palast. Ganz anders als ihre Eltern. GALA schaute sich in Mexiko und Los Angeles um

Das gelbliche, leicht vergilbte Sofa in der Ferienwohnung "Casa Baja Malibu" in Nordmexiko hat definitiv schon bessere Tage gesehen. Die Kissen riechen leicht muffig, sind fleckig und durchgesessen. 

Thomas Markle verfolgte die Hochzeit seiner Tochter im TV

Aber es war genau dieses Sofa, auf dem Thomas Markle, 74, saß, als er auf dem kleinen Fernseher der Airbnb-Wohnung nahe Rosarito die royale Hochzeit seiner Tochter, Herzogin Meghan, 37, verfolgte. "Er tat uns sehr leid. Die Hochzeit eines Kindes ist ja ein einmaliges Erlebnis. Nicht dabei zu sein war für ihn sehr schmerzhaft", sagt Carlos Roiz zu GALA. Mit seiner Frau Charlotte vermietet er das kleine Einzimmer-Apartment in der bewachten Wohngegend Baja Malibu Lomas. Knapp 30 Quadratmeter, Küche, Schrank, Minikühlschrank, Bett, Duschbad – Markle, der sich hier von seiner angeblichen Herz-OP erholte, zahlte 33 Dollar pro Nacht. 

Kate + Meghan

Doppeltes Baby-Glück im nächsten Jahr?

Herzogin Catherine und Herzogin Meghan
Laut Buchmachern stehen die Chancen für eine royale Doppel-Schwangerschaft von Herzogin Catherine und Herzogin Meghan im nächsten Jahr gut.
©Gala

Herzogin Meghan: Ihr Vater lebt zurückgezogen & einsam 

"Wir schauten jeden Tag nach ihm. Aber er hat nie die Tür aufgemacht und hatte immer die Vorhänge zu", so Roiz über den einwöchigen Aufenthalt des nun weltbekannten Untermieters. Kurz vor der Hochzeit brach Meghan mit ihrem Vater, weil er Geld von Paparazzi genommen hatte, um Fotos von sich zu inszenieren. Doch jetzt flog sie gerade in ihre frühere Heimat Kanada – angeblich, um Papa in den USA zu treffen. Einsamkeit ist Thomas Markle gewohnt. In der Wohn-Enklave San Antonio Del Mar, in der er seit sieben Jahren ein kleines Häuschen für knapp 700 Dollar Miete pro Monat allein bewohnt, sieht man ihn kaum noch. Sein roter Ford Escape parkt meist vor der Garage, die er als Lagerraum nutzt. 

Thomas Markle vermisst seine Tochter, Herzogin Meghan

Thomas Markle: Schwere Vorwürfe gegen das Königshaus

"Er war schon immer eher scheu, aber momentan lebt er wie ein Einsiedler", sagt Estefania, die Besitzerin des Cafés "Coffee House" um die Ecke. Markle hat in Rosarito inzwischen Prominentenstatus. Seine Friseurin Nora Duarte aus dem Salon "Peluqueria" sagt, er sei ein "sehr, sehr netter Mann". Der Königshof in England sieht das ganz anders: Seit Wochen quält Markle seine Tochter mit geschwätzigen Interviews, in denen er sich darüber beschwert, sie würde ihn meiden, sei an seiner Herzkrankheit Schuld und gebe ihm nichts zur Rente dazu. Das Königshaus vergleicht er mit der Scientology-Sekte, und findet, die Royals würden sich die Finger in die Ohren stecken, damit sie die Kritik nicht hören müssen. 

Meghans Familie lässt nicht locker 

Auch seine Tochter Samantha – Meghans Halbschwester – äußert sich regelmäßig ungefragt über Prinz Harrys Frau. Demnächst ziehe sie sogar möglicherweise ins britische "Promi Big Brother"-Haus ein, berichtet der "Express". Harte Zeiten für Meghan. Tatsächlich führt ihr Vater, der einst als Beleuchter für große TV-Produktionen arbeitete, ein bescheidenes Leben in Mexiko. Zweimal pro Woche kauft er bei Walmart ein. Dort gibt es 30 Eier für 2,50 Dollar und das Kilo Tomaten für einen Dollar. Früher liebte er Fastfood, war Stammgast im Taco-Laden um die Ecke. Nach seinem Infarkt lebt er nun angeblich gesünder. 

Herzogin Meghan und Doria Ragland

Doria Ragland führt ein ausgefülltes Leben in L.A.

Szenenwechsel. Während sich Thomas Markle durch sein eigenes Zutun immer weiter von Meghan entfernt, rückt seine Ex-Frau näher an sie heran: Doria Ragland, 61, erlebte die Hochzeit der gemeinsamen Tochter im 8750 Kilometer entfernten London in Gesellschaft von Queen Elizabeth, 92, Prinz Charles, 69, und George Clooney, 57. Auch sonst führt die Sozialarbeiterin ein deutlich ausgefüllteres Leben als Thomas Markle. Sie hat viele Freunde und wohnt in einem hübschen Häuschen in Windsor (!) Hills, einem Stadtteil von Los Angeles, der wegen seiner palmengeschmückten Straßen und der überwiegend afroamerikanischen Bevölkerung auch das "schwarze Beverly Hills" genannt wird.

Herzogin Meghan: Zieht ihre Mutter bald nach London?

Im Vorgarten stehen Kakteen und Büsche, in der Einfahrt parkt ihr weißer Honda CRV. Palast-Insider bestätigen GALA allerdings, es sei nur eine Frage der Zeit, bis Doria Ragland nach London ziehen wird. Angeblich suche man bereits eine passende Wohnung im noblen Stadtteil Kensington: mindestens fünf Zimmer, viel Licht – und nah am Palast, in dem Meghan und Harry leben. Budget: rund 10000 Euro pro Monat. Ihr 1941 erbautes Haus mit den 130 Quadratmetern Wohnfläche, zwei Schlafzimmern und zwei Bädern will die frühere Yogalehrerin trotzdem erst einmal behalten (aktueller Wert: knapp eine Million Dollar). Doria hängt sehr an dem Anwesen am Angeles View Boulevard, es ist schon Jahrzehnte in Familienbesitz. Auch Meghan hat hier viele schöne Stunden verbracht. Aber die geliebte Mama an ihrer Seite zu haben, ist natürlich allemal mehr wert. 

Vom TV-Star zur Herzogin

Die Beauty-Transformation von Meghan Markle

Einige Jahre nach ihrem Schulabschluss war von Meghans Zahnlücke nichts mehr zu sehen. In einigen Serien hatte sie schon kleine Rollen gespielt, ist aber mit ihren Sommersprossen immer noch eher das niedliche High-School-Girlie als Hollywood-Sternchen.
2006 war von Meghan Markles großem Durchbruch noch wenig zu sehen, von ihrem strahlenden Lächeln dafür umso mehr.
Meghans Schönheit hat ihre sympathische, natürliche Schönheit ihrer afro-amerikanischen Mutter Doria und ihrem weißen Vater Thomas zu verdanken.
2010, ein Jahr bevor Meghan mit der Erfolgsserie "Suits" berühmt wurde, sah man sie immer noch mit ihren vielen süßen Sommesprossen, ihre lockigen Haare glättet sie aber schon lange.

23

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals