VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Hat sie SO ihren ersten Muttertag gefeiert?

Herzogin Meghan 
© Getty Images
Baby Archie ist gerade ein Jahr alt geworden. Am Sonntag gab es für Herzogin Meghan einen weiteren Grund zum Feiern: Muttertag. 

Am 10. Mai war der Tag der Mütter. Auch für Herzogin Meghan, 38, kurz nach dem ersten Geburtstag (6. Mai) von Sohn Archie ein Anlass zum Feiern. 

Herzogin Meghan: Frühstück ans Bett? 

Währen in Großbritannien Muttertag bereits im März gefeiert wird, ist in den USA, genauso wie in Deutschland, im Mai der Tag der Mütter. Für Meghan und Prinz Harry, 35, die im März erst von Kanada nach Los Angeles gezogen sind, ist es der erste Muttertag, den sie dort verbringen. Wie ein Insider laut "DailyMail" mutmaßt, haben Meghan, Harry und Archie den Tag gemütlich zu Hause verbracht - für die Herzogin soll es sogar Frühstück ans Bett gegeben haben. "Ich bin sicher, dass Klein-Archie mit der Hilfe seines Vaters sicherstellen wird, dass Meghan genauso verwöhnt wird, wie alle anderen Mütter in den USA es bei diesem besonderen Anlass hoffentlich werden, wozu auch Frühstück im Bett zählt", erzählt Royal Experte Grant Harrold

Aufgrund der aktuellen Coronapandemie muss Meghan jedoch auf den Besuch von ihrer Mutter Doria Ragland, 63, verzichten. Seit ihrem Umzug nach LA soll die Großmutter von Archie die drei noch nicht gesehen haben. "Wie wir gesehen haben, steht Meghan ihrer Mutter sehr nah, aber die Sussex Familie wird sie nicht persönlich sehen", führt Grant weiter aus. Ganz im Sinne von Social Distancing haben Mutter, Tochter und wahrscheinlich auch Archie über Video miteinander gesprochen, ist er sich sicher. 

Harry, Meghan und Archie sollen zurzeit in der Villa von Hollywood-Tycoon Tyler Perry, 50, wohnen und dort sowohl Archies ersten Geburtstag, als auch Muttertag gefeiert haben. 

Verwendete Quellen:DailyMail 

luho Gala

Mehr zum Thema