Herzogin Meghan: Wird sie die Hochzeit mit Harry schon bald bereuen?

Royal-Experten warnen: Herzogin Meghan könnte schon bald bereuen, Prinz Harry geheiratet zu haben

Es fing alles so romantisch an: Als Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, sich im Sommer vor drei Jahren kennenlernten, war es  Liebe auf den ersten Blick zwischen dem Enkel von Queen Elizabeth, 92, und der früheren "Suits"-Darstellerin. Die Traumhochzeit zwei Jahre später und die Schwangerschaft besiegelten das Glück des Paares. Doch was wie ein royales Märchen begann, könnte ein unglückliches Ende finden. Glaubt man Adelskennern, wird Meghan ihre Heirat mit Harry schon bald bereuen.

Herzogin Meghan ist eine "Gefangene"

Die britische Royals-Expertin Helen Kirwan-Taylor behauptet laut "Daily Mail" in ihrer Dokumentation "Meghan Markle: The First 100 Days", dass die schwangere Herzogin von Sussex in naher Zukunft anders über ihr neues Leben an der Seite des englischen Prinzen denken werde. "Ich glaube, dass am Anfang jedes Event spannend ist, weil sie es vorher noch nie gemacht hat", so Kirwan-Taylor. Doch schon in zwei Jahren, wenn Meghan sich in einer "dunklen, nassen Stadt mit frostigen Bedingungen" wiederfinde, werde sie sich fragen, warum sie dieses Bündnis eingegangen sei.

Auch Duncan Larcombe stimmt dieser These zu: Herzogin Meghan sei eine "Gefangene der englischen Königsfamilie", meint der Royal-Autor. "Ich glaube, dass selbst Meghan nicht wirklich das Ausmaß der Opfer begreifen konnte, die sie bringen musste, als sie 'Ja, ich will' gesagt hat", sagt Larcombe. "Traurigerweise ist sie nun eine Gefangene in dieser Kokon-Welt."

Meghan feiert Baby Shower in New York

Das Protokoll hat sie nicht gebrochen, aber ...

Herzogin Meghan feiert ihre Babyparty in New York.

Bereits Ende des Jahres war spekuliert worden, ob sich die US-amerikanische Schauspielerin nach der Hochzeit mit Prinz Harry an ein neues, fremdbestimmtes Leben gewöhnen könne. Die strikten Protokolle, die Zurückhaltung in den sozialen Medien, die Erwartungen der Familie und der Öffentlichkeit - all dem muss die zuvor selbstbestimmt lebende Herzogin Meghan seitdem gerecht werden. Mit der Geburt des Royal Baby werden in Zukunft noch weitere Pflichten zu erfüllen sein.

Handschrift-Expertin verrät

"Herzogin Meghan ist eine Narzisstin"

Herzogin Meghan
Die Handschrift von Herzogin Meghan ist nahezu perfekt, verrät aber auch einiges über ihren Charakter.
©Gala

Verwendete Quellen: Express

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals