Herzogin Meghan: Sie träumte schon immer davon, eine Prinzessin zu sein

Vor vier Jahren schrieb Herzogin Meghan in ihrem Online-Blog darüber, eine Prinzessin sein zu wollen. Der Traum ging wohl schneller als gedacht in Erfüllung

Mit der Hochzeit mit Prinz Harry, 33, wurde die Schauspielerin Meghan Markle, 37, zur Herzogin von Sussex. Im Internet tauchte ein Text von ihrem ehemaligen Online-Blog auf, der ihre Kindheitsträume offenbarte - und darunter war auch, eine Prinzessin zu werden.

Herzogin Meghan wollte immer eine Prinzessin sein

Bevor sie ihr Leben komplett umkrempelte und beschloss ein Teil des britischen Königshaus zu werden, führte die 37-Jährige einen Online-Blog "The Tig". Wie die britische Magazin "Daily Mail" berichtet, sei ein Artikel aus dem Jahr 2014 erneut aufgetaucht. Darin schreibt die Herzogin über die Zeichentrickfigur "Prinzessin She-Ra" aus dem Jahr 1985, die für ihre Stärke und ihre feministischen Kräfte berühmt ist.

"Not amused" von Meghan und Harry

Jetzt setzt Queen Elizabeth ein Zeichen

Queen Elizabeth
Queen Elizabeth scheint von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Verhalten ganz und gar nicht begeistert zu sein. Wie sie nun ein subtiles Zeichen setzt, sehen Sie im Video.
©Gala

"Kleine Mädchen träumen davon, Prinzessinnen zu sein"

Damals heißt es in dem Beitrag "Tig Talk": "Kleine Mädchen träumen davon, Prinzessinnen zu sein." Zugeben, dass Träume von einer Prinzessin nicht nur auf Kinder beschränkt sind, fügte Meghan hinzu: "Und erwachsene Frauen scheinen diese Kindheitsphantasie zu behalten."

Sie schwärmte damals von Herzogin Kate

Zwar musste der Blog, als die Beziehung zu Prinz Harry im April 2017 ernst wurde, offline gehen, trotzdem schwärmte die 37-Jährige schon damals von ihrer Schwägerin: "Seht euch nur die Pracht und Umstände an, die die königliche Hochzeit und die endlose Unterhaltung über Prinzessin Kate umgeben." Und jetzt, knapp vier Jahre nach diesem Beitrag, ist Meghan Markle selbst ein Teil der königlichen Familie. Kindheitsträume scheinen heutzutage doch noch in Erfüllung zu gehen. 

Palast- vs. Red-Carpet-Looks

Der royale Style-Wandel von Herzogin Meghan

Bei der Verleihung der "Coach Core Awards" wird Herzogin Meghan selber aktiv und greift kurzerhand zum Ball. So richtig mitspielen kann sie auf ihren Heels von Aquazzura jedoch nicht. Und auch ihre Wickelbluse von Oscar de la Renta (ca. 1.900 Euro) ist nicht gerade die beste Sportswear.
Ganz anders sieht Meghans Look noch vor vier Jahren aus, als sie am Celebrity Beach Bowl teilnimmt. Als TV-Sternchen kann sie noch im Trikot und Sportleggings zu einem öffentlichen Termin. Als Herzogin undenkbar...
Bei einem Charity-Event in London erscheint Herzogin Meghan in einem Style-Trio - bestehend aus Blazer, Anzughose und trägerlosem Seidenoberteil. Unterwegs ist sie auf spitzen Pumps.
Ein ganz ähnliches Outfit hat Meghan bereits drei Jahre zuvor an. In 2015 ist es jedoch kein Trio, sondern ein Duo. Die Hose und das Bandeau-Oberteil bleiben gleich, nur das Sakko lässt sie damals noch weg. Zu diesem muss sie in royalen Zeiten jedoch greifen. Schließlich muss das Outfit schick und seriös sein. Freie Schultern wären da weniger angebracht!

34

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals