Herzogin Meghan: Sie langweilt sich in der Baby-Pause

Herzogin Meghan ist seit dem 6. Mai stolze Mutter von Archie Mountbatten-Windsor und zeigt sich seitdem nur selten in der Öffentlichkeit. Der Neu-Mama soll in Frogmore Cottage die Decke auf den Kopf fallen, weshalb sie sich nach neuen Projekten umschauen möchte, heißt es nun. 

Kehrt Herzogin Meghan, 38, bald ins Showbiz zurück? Gut möglich! Das ist zumindest die Meinung von Kolumnist Rob Shuter. Der britischen Zeitung "The Express" sagte er: "Meghan liebt ihr königliches Leben, sie liebt es, eine Mutter zu sein, aber es ist einfach nicht genug für sie. Sie will einen Unterschied in der Welt machen und nicht nur bei royalen Ereignissen auftauchen und der Menge die Hand geben." Deshalb lese sie Drehbücher, so Shuter weiter, und suche nach dem "perfekten Projekt."

Herzogin Meghan wieder als Schauspielerin im Fernsehen?

Man solle nicht erwarten, räumt der Gossip-Kenner ein, Meghan in Zukunft als James-Bond-Girl zu sehen, aber: "Im Moment denkt sie tatsächlich darüber nach, Produzentin zu werden. Doch sie hat ihre erste Leidenschaft, die das Schauspielen ist, nicht zu 100 Prozent aufgegeben." Wenn das passende Angebot käme, zum Beispiel in einem Historien- oder Dokumentarfilm aufzutreten, würde Meghan vielleicht doch zuschlagen. Fans der Ex-Schauspielerin, die von 2011 bis 2017 in der Rolle Rachel Zane in der US-Serie "Suits" zu sehen war, würde das sicher freuen.

Herzogin Meghan

Lange geht das nicht mehr gut - dafür erntet sie Kritik

Herzogin Meghan, Prinz Harry
Herzogin Meghan muss sich immer mehr Kritik an ihrer Person gefallen lassen.
©Gala

Was Prinz Harry zum TV-Comeback von Meghan sagt

Auch Prinz Harry, so sollen es Quellen Shuter anvertraut haben, sei mit den Plänen seiner Frau einverstanden. "Meghan wird voll und ganz von ihrem Ehemann Harry unterstützt. Er hält sie für eine der besten Schauspielerinnen aller Zeiten und er möchte nicht, dass das Talent seiner Frau verschwendet wird."

Wie ernst man die Insider-Infos von Rob Shuter nehmen kann sei dahingestellt. Der 46-Jährige ist der ehemalige Chefredakteur einschlägiger US-Klatschblätter und ein bekannter Gossip-Kommentator. Ob seine Aussagen über Meghan daher wirklich glaubwürdig sind? Die Herzogin von Sussex muss sich momentan nicht nur an ihre neue Rolle als Mutter gewöhnen, sondern ist Schirmherrin diverser Organisationen, war als Gast-Chefredakteurin der britischen "Vogue" tätig und freut sich auf eine Auslandsreise nach Südafrika. Ob da wirklich Langeweile aufkommen kann? 

Verwendete Quelle: The Express

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals