Herzogin Meghan: Sie geht in den Mutterschutz

Was bereits gemunkelt wurde, bestätigt sich jetzt: Der Auftritt von Herzogin Meghan beim Gottesdienst zum Commonwealth Day am Montag war ihr letzter öffentlicher Auftritt vor der Baby-Pause. Das erklärt der Palast gegenüber dem britischen Sender "ITV"

Herzogin Meghan sagt "Bye, bye!" zur Öffentlichkeit. Das aber nur, keine Sorge, bis zur Geburt von Baby Sussex

Der Baby-Countdown läuft für Herzogin Meghan, 37: Ende April, Anfang Mai soll ihr erstes Kind mit Prinz Harry, 34, zur Welt kommen, wie Meghan selbst vor einigen Wochen gegenüber einem Royal-Fan offenbarte. Dies macht sich nun auch in ihrem Terminkalender bemerkbar: Ab jetzt wird es keine öffentlichen Auftritte mehr vor der Geburt geben.

Herzogin Meghan tritt in ihrer Schwangerschaft kürzer

Der stets gut unterrichtete TV-Sender "ITV", der im Oktober 2018 exklusiv die Hochzeit von Prinzessin Eugenie, 28, und Jack Brooksbank, 33, übertragen hat, hat die Information über die Baby-Pause vom Palast erhalten und am heutigen Freitag (15. März) veröffentlicht. Gänzlich aus dem royalen Tagesgeschäft zurückziehen wird Meghan sich allerdings nicht.
Der Court Circular, der öffentlich einsehbare Terminkalender auf der Website der Königsfamilie, zeigt, dass sich die werdende Mutter diese Woche hinter verschlossenen Türen mit Vertretern des Royal National Theatre and the Association of Commonwealth Universities getroffen hat. Meghan ist Schirmherrin für beide Organisationen. Harry wird seinen Pflichten als Nummer 6 der Thronfolge weiterhin wie gewohnt nachkommen.

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Dieser Jungenname ist neuer Favorit

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden in wenigen Wochen Eltern
Wie das erste Kind von Harry und Meghan heißen wird, werden wir hoffentlich in wenigen Tagen erfahren. Doch ein Name steht bei den Briten ganz hoch im Kurs.
©Gala

Endlich mehr Ruhe für die Ehefrau von Prinz Harry

Zuletzt sah man Meghan am Montagmorgen (11. März) bei einem Besuch des Canada House, der kanadischen Auslandsvertretung in London, und später beim Gottesdienst in der Westminster Abbey anlässlich des Commonwealth Day. In den Wochen zuvor hatte sich die Herzogin von Sussex keine Erholung gegönnt: Nach ihrer Baby-Shower am 19. und 20. Februar in New York und einer anschließenden Marokko-Reise mit Prinz Harry war sie auch weiterhin zu diversen Terminen erschienen. Der nächste Anlass, zu dem sich Herzogin Meghan zeigen werde, mutmaßt "ITV", werde das traditionelle Foto mit Baby Sussex vor dem Krankenhaus sein.

Prinz George, Prinzessin Charlotte + Prinz Louis

Die Debüts der kleinen Windsors

Jetzt wird das Geschwisterchen begrüßt! Prinz George kommt gerade aus der Schule, und Prinzessin Charlotte bezaubert die royalen Fans mit gekonntem Winken.
Strahlend schön und sichtlich erleichtert zeigen sich Prinz William und Herzogin Catherine vor den Türen des Londoner St Mary's Krankenhauses. Hier hatte die 36-Jährige morgens ihr drittes Kind zur Welt gebracht. 
Aller guten Dinge sind Drei... Das dachte sich die frischgebackene Mutter wohl bei der Wahl ihres Kleides. Sie trägt erneut ein Design von Jenny Packham. Dazu kombiniert sie ihre alt-bewährten beigen Pumps. 
Allein diese Geste weist darauf hin, dass die Herzogin nur wenige Stunden nach der Geburt noch ein bisschen wackelig auf den Beinen sein könnte: Während sie und Prinz William sonst in der Öffentlichkeit selten Zärtlichkeiten austauschen, hält der frischgebackene Dreifach-Papa beim Verlassen des Krankenhauses die Hand seiner Catherine. 

22

Verwendete Quelle: ITV


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals