Herzogin Meghan: Mutter Doria Ragland soll ihr helfen

Herzogin Meghan soll es nicht leicht im britischen Königshaus haben. Deshalb soll sie ihre Mutter Doria Ragland um Hilfe gebeten zu haben

Ein Leben als Royal fordert die strikte Einhaltung der königlichen Etikette. Wer in blaublütigen Kreisen aufgewachsen ist, bekommt diese mit in die Wiege gelegt. Wer aber vorher ein völlig anderes Leben geführt hat, dürfte Schwierigkeiten mit Dresscode,  Hofknicks und anderen Gepflogenheiten bei Hofe haben. Herzogin Meghan, 37, schien es gleich von Beginn ihrer Beziehung mit Prinz Harry, 34, an so ergangen zu sein. Immer wieder eckte die ehemalige Schauspielerin aus den USA in Großbritannien an - ob durch den Verzicht auf Strumpfhose oder das Auftragen einer unpassenden Nagellackfarbe. Auch Herzogin Catherine, 37, soll auf den Freigeist aus Amerika nicht gut zu sprechen sein und sich von der Frau von Prinz Harry gar bedroht fühlen.  Ob Meghan dieser Druck zu viel wird? Sie soll sich laut "RadarOnline" ihre Mutter Doria Ragland, 62, gewandt haben.

Hilfe für Herzogin Meghan

"Doria war sehr glücklich, weil die Royals ihre Tochter so herzlich bei sich aufgenommen haben. Aber wenn sie erfährt, dass sie Meghan schlecht behandeln sollten, wird sie sie mit allen Mitteln verteidigen", verrät ein Insider dem Onlineportal. Ob dieser Zeitpunkt nun gekommen ist?

Zwischen Herzogin Catherine und Herzogin Meghan scheint aktuell Eiszeit zu herrschen

Doria wird ihrer Tochter helfen

Der Umstand, dass Harrys Frau aktuell schwanger ist, scheint ihre Mutter dabei ganz besonders zur Löwenmama werden zu lassen. "Doria ist hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt", so der Insider weiter, "Sie ist total bodenständig und macht sich nichts aus Titeln und Rängen. Auch nicht, wenn es um die Queen selbst geht. Das ist auch Meghan klar. Deshalb ist es ein beruhigendes Gefühl, dass sie weiß, sie kann sich immer auf ihre Mutter verlassen." Sieht ganz danach aus, als könnten den britischen Royals ein paar hitzige Diskussionen bevorstehen.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Zwei Ladys im Stilvergleich

Für Herzogin Meghan ist der Gottesdienst am Nachmittag bereits der zweite Termin am "Commonwealth Day". In einem weißen Kleid ( Preis 1.350 Euro) mit passendem Mantel (beides von Victoria Beckham) erscheint sie zusammen mit Prinz Harry bei Westminster Abbey. Clutch und Schuhe (ebenfalls von Victoria Beckham) sind dunkelgrün und passen so perfekt zu dem Kettendruck auf ihrem Kleid. 
Herzogin Catherine hingegen setzt auf leuchtendes Rot: Sie trägt einen doppelreihigen Mantel von Catherine Walker und kombiniert dazu beige Accessoires, die perfekt zu den perlmuttfarbenen Knöpfen passen. Auch unter dem Mantel sticht knalliges Rot hervor. 
Beide sprechen nach dem Gottesdienst mit ein paar Kindern und nehmen Blumen in Empfang. Meghan scheint sich für diesen Anlass ein komplett neues Designer-Outfit zugelegt zu haben. Auch ihre Kopfbedeckung ist spektakulär und passt farblich perfekt zum Rest des Looks. 
Der Mantel, den Herzogin Catherine trägt, ist älter. Sie trug ihn schon 2014 während einer Reise nach Australien - damals wählte sie dunkle Accessoires und trug ihr Haar offen. 

166

 

Verwendete Quellen: RadarOnline, Daily Mirror

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema