Herzogin Meghan: Mutter Doria Ragland soll ihr helfen

Herzogin Meghan soll es nicht leicht im britischen Königshaus haben. Deshalb soll sie ihre Mutter Doria Ragland um Hilfe gebeten zu haben

Ein Leben als Royal fordert die strikte Einhaltung der königlichen Etikette. Wer in blaublütigen Kreisen aufgewachsen ist, bekommt diese mit in die Wiege gelegt. Wer aber vorher ein völlig anderes Leben geführt hat, dürfte Schwierigkeiten mit Dresscode,  Hofknicks und anderen Gepflogenheiten bei Hofe haben. Herzogin Meghan, 37, schien es gleich von Beginn ihrer Beziehung mit Prinz Harry, 34, an so ergangen zu sein. Immer wieder eckte die ehemalige Schauspielerin aus den USA in Großbritannien an - ob durch den Verzicht auf Strumpfhose oder das Auftragen einer unpassenden Nagellackfarbe. Auch Herzogin Catherine, 37, soll auf den Freigeist aus Amerika nicht gut zu sprechen sein und sich von der Frau von Prinz Harry gar bedroht fühlen.  Ob Meghan dieser Druck zu viel wird? Sie soll sich laut "RadarOnline" ihre Mutter Doria Ragland, 62, gewandt haben.

Hilfe für Herzogin Meghan

"Doria war sehr glücklich, weil die Royals ihre Tochter so herzlich bei sich aufgenommen haben. Aber wenn sie erfährt, dass sie Meghan schlecht behandeln sollten, wird sie sie mit allen Mitteln verteidigen", verrät ein Insider dem Onlineportal. Ob dieser Zeitpunkt nun gekommen ist?

Zwischen Herzogin Catherine und Herzogin Meghan scheint aktuell Eiszeit zu herrschen

Doria wird ihrer Tochter helfen

Der Umstand, dass Harrys Frau aktuell schwanger ist, scheint ihre Mutter dabei ganz besonders zur Löwenmama werden zu lassen. "Doria ist hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt", so der Insider weiter, "Sie ist total bodenständig und macht sich nichts aus Titeln und Rängen. Auch nicht, wenn es um die Queen selbst geht. Das ist auch Meghan klar. Deshalb ist es ein beruhigendes Gefühl, dass sie weiß, sie kann sich immer auf ihre Mutter verlassen." Sieht ganz danach aus, als könnten den britischen Royals ein paar hitzige Diskussionen bevorstehen.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Zwei Ladys im Stilvergleich

Herzogin Kate + Herzogin Meghan
Im Rahmen der Feierlichkeiten des "Remembrance Day" in London zeigt sich die royale Familie in der Royal Albert Hall. Herzogin Kate trägt zu diesem Anlass ein dunkelblaues, tailliertes Midi-Kleid mit elegantem U-Boot-Ausschnitt, das ihre schlanke Silhouette perfekt zur Geltung bringt. Schwarze Wildleder-Pumps von Jimmy Choo und ein dazu passender Taillengürtel runden ihren Look ab. Besonderer Hingucker: Die Herzogin trägt einen funkelnden Haarreif von ZARA, der mit schwarzen Pailletten besetzt ist.
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Für den frühabendlichen Besuch des "District Six"-Museums zeigt sich Herzogin Meghan dann in einem blauen Hemdkleid von Designerin Veronica Beard, das sie zuletzt während ihrer Reise nach Tonga im Herbst 2018 trug. 

180

 

Verwendete Quellen: RadarOnline, Daily Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals