Herzogin Meghan: Dieser Auftritt weckt bei ihr Erinnerungen

Herzogin Meghan in ihrem Element: Bei dem Besuch eines Altersheims beeindruckt die 37-Jährige mit ihrem Kalligrafie-Talent

Herzogin Meghan, 37, verdiente sich ihren Lebensunterhalt vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry, 34, vor allem als Schauspielerin. Doch lange Zeit konnte sie sich damit nicht über Wasser halten. Vor ihrem Durchbruch in der Serie "Suits" reichte ihr Einkommen nicht immer aus, um alle Kosten zu decken. Ihre Haushaltskasse besserte sich die Amerikanerin damals mit einem Nebenjob auf: Sie arbeitete als Schönschreiberin. 

Royale Bastelstunde mit Herzogin Meghan

Ein Talent, das sie bei ihrem Besuch am Dienstag (18. Dezember) in einem Pflegeheim in Berkshire gekonnt einsetzen konnte. Dort unterhielt sich die ehemalige Seriendarstellerin mit pensionierten Künstlern und Schauspielern, konnte aber auch ihre Leidenschaft für Kalligrafie ausleben. Gemeinsam mit den Heimbewohnern bastelte sie Weihnachtsdekoration. 

Ein Foto, das Emily Nash, die Royal-Korrespondentin des britischen Magazins "Hello!", auf Twitter postete, zeigt das kleine Kunstwerk der schwangeren Herzogin. "Frohe Weihnachten, alles Liebe, Meghan" steht in kunstvoll geschriebenen Lettern auf ihrem Weihnachtsgruß. 

Sie hat noch mehr verborgene Talente

Vor ihrer erfolgreichen Karriere in Hollywood arbeitete Meghan nicht nur selbst als Kalligrafin, sie gab auch Unterricht im Schönschreiben. Von 2004 bis 2005 arbeitete sie in einem Fachgeschäft für Papier - und Bürobedarf in Beverly Hills. Dort lernte und unterrichtete sie auch noch eine andere, besonders zur Weihnachtszeit praktische Fähigkeit: das Buchbinden und Geschenke verpacken, berichtet das US-Magazin "People". 

Prinz Harry schwärmt von der Handschrift seiner Frau

Mit ihrer edlen Handschrift konnte Meghan bei ihrem Soloauftritt nicht nur Presse und die Heimbewohner in Berkshire beeindrucken, auch ihr Ehemann musste das Talent seiner Gattin schon neidlos anerkennen.

Umstandsmode an ...

Herzogin Meghan

Als Meghan am Brinsworth House in Twickenham ankommt überrascht vor allem ihr sommerlicher Look. Sie trägt ein weißes Kleid mit Blütenprint und kleinem Beinschlitz, über das sie sich nur einen grauen Mantel geworfen hat. Auch auf eine Strumpfhose scheint die werdende Mutter zu verzichten. Bei winterlichen elf Grad eine gewagte Entscheidung. 
Den Mantel trägt sie offen. Ihre Haare hat sie zu einem strengen Dutt zurückgeknotet. In der Hand hält sie eine rosafarbene Clutch. Sie trägt ein beiges Paar ihres Lieblingsmodells, den "Deneuve"-Pumps von Aquazzura. 
Das geblümte Kleid mit kurzen Ärmeln ist von Brock Collection und betont ihren groß gewordenen Babybauch. Der graue Mantel, dessen Fellkragen die Tierfreundin entfernt hat, ist vom kanadischen Label Soia & Kyo und kostet rund 600 Euro. 
Drinnen zeigt die Herzogin ihr Kleid in voller Pracht. Geraffte Ärmel, ein tiefer Rückenausschnitt und ein figurbetonter Schnitt - das Kleid (Preis 925 Euro) ist schick und wunderschön, jedoch für eine Schwangere im Winter vielleicht nicht die perfekte Wahl. 

33

Bei einem Besuch in Irland trug sich das Paar in ein Gästebuch bei Premierminister Leo Varadkar ein. "Ich unterschreibe nie groß genug", beklagte sich Prinz Harry nach seinem Eintrag, um nach einem Blick auf die Unterschrift seiner Ehefrau festzustellen: "Und deine ist so viel schöner als meine." 

Herzogin Meghan verrät

So groß ist ihre Babykugel mittlerweile

Herzogin Meghan
Auch bei Herzogin Meghan stehen vor Weihnachten noch so einige Termine an. Gut für uns, denn so können wir ihrem Babybauch quasi beim Wachsen zusehen.
©Gala

Verwendete Quelle: People.com, twitter.com/EmilyNash

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema