Herzogin Meghan : Sehen wir Frogmore Cottage bald von innen?

Laut verschiedenen Medienberichten soll Herzogin Meghan für die September-Ausgabe der britischen "Vogue" die Türen von ihrem Zuhause, Frogmore Cottage, öffnen

Britischen Medienberichten zufolge wird Herzogin Meghan, 37, als Gast-Redakteurin in der September-Ausgabe der britischen "Vogue" mitarbeiten - und uns im Zuge dessen ihr Zuhause erstmals von innen zeigen.

Herzogin Meghan: Sie schreibt und posiert für die britische "Vogue"

Laut der "Sun" soll sich die frischgebackene Mutter im Frogmore Cottage ablichten lassen, auf dem Cover wird die ehemalige Schauspielerin Berichten zufolge jedoch nicht zu sehen sein. Allerdings heißt es, dass die 37-Jährige textlich maßgeblich an der Ausgabe mitarbeiten und Artikel über Themen wie die Stärkung von Frauen und Bildung für Frauen schreiben wird - Prinz Harry, 34, und Baby Archie spielen dabei angeblich keine Rolle. Herzogin Meghan hat diese Bedingungen laut der Publikation direkt mit dem Chefredakteur der britischen Vogue, Edward Enninful, 47, verhandelt. Ein Fakt, der Anna Wintour, 69, Chefin der US-amerikanischen "Vogue", laut Medienberichten sichtlich beleidigt hat - schließlich wäre sie gerne die Erste gewesen, die Meghan als Gast-Redakteurin und Star der Ausgabe gewonnen hätte.

Die Leidenschaft fürs Schreiben hat Meghan auf ihrem Blog bewiesen

Dass Meghan gut und gerne schreiben kann, hat sie in der Vergangenheit schon auf ihrem Lifestyle-Blog "The Tig" bewiesen. Fast drei Jahre lang gewährte die ehemalige TV-Schönheit ihren Fans private Einblicke in ihren Alltag, teilte Gefühle, Ängste und Sorgen mit ihrer Leserschaft. Nachdem ihre Beziehung mit Prinz Harry publik wurde, entschied sie sich im April 2017, ihren heiß geliebten Blog zu schließen. Ein schwerer Schritt, schließlich ist aus ihrer Herzensangelegenheit eine großartige Gemeinschaft gewachsen, wie Meghan ihren Fans damals auf Instagram verraten hat: "Ihr wart es, die die 'Tig'-Community so besonders gemacht habt."

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Ihr neues Leben im Frogmore Cottage

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Mit Fotoshootings + Interviews kennt sich Herzogin Meghan aus

Für Herzogin Meghan wäre die Mitarbeit in der britischen Vogue nicht der erste Auftritt in einem international bekannten Magazin: Im Oktober 2017, kurz nachdem ihre Beziehung mit Prinz Harry öffentlich wurde, war die ehemalige "Suits"-Darstellerin auf dem Cover der "Vanity Fair". In ihrem Interview hat sie über ihre Beziehung und die Situation, ein Mitglied der britischen Königsfamilie zu daten, gesprochen: "Ich kann Ihnen sagen, dass es am Ende des Tages meiner Meinung nach wirklich einfach ist. Wir sind zwei Menschen, die wirklich glücklich und verliebt sind. [...] Nichts an mir hat sich geändert. Ich bin immer noch dieselbe Person und habe mich nie durch meine Beziehung definiert."

Der Lifestyle von Meghan Markle

Ihr Leben bevor sie Harry kannte

Pflanzen, Bücher, Vintage-Möbel - Meghan Markle beweist in Sachen Interior viel Geschmack. Für angenehmen Raumduft sorgen bei ihr Fragrance-Stäbchen und Kerzen von Diptyque.
Um die Blumen kümmert sich Meghan selbst. Auf dem Markt kauft sie stets frische Sträuße ein.
Meghan liebt ihre süßen Begleiter so sehr, dass diese sogar ihre Couch einnehmen dürfen. Und das, obwohl ihr Appartement sonst sehr clean eingerichtet ist. Alles ist in Weiß gehalten, Farbtupfer setzt sie mit Pflanzen. Der Hingucker des Wohnzimmers: ein barocker Spiegel mit Goldrahmen.
Im Gästezimmer setzt sich der puristische Einrichtungs-Stil fort. Das Highlight hier: Über das Bett hat Meghan ein Kunstwerk von Inslee Fariss gehängt.

24

Verwendete Quellen: UK Mirror, The Sun, Showbiz CheatSheet

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema