VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Herzogin Camilla soll rassistischen Äußerungen getätigt haben

Herzogin Camilla und Herzogin Meghan
Herzogin Camilla und Herzogin Meghan
© Dominic Lipinski / Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry deuteten während ihres Interviews mit Oprah an, dass Mitglieder der britischen Königsfamilie sich ihnen gegenüber rassistisch geäußert hätten. Laut eines Royal-Experten soll Herzogin Camilla eine dieser Personen gewesen sein.

Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, machten während ihres Interviews mit Oprah Winfrey, 68, im März 2021 schockierende Aussagen über die britische Königsfamilie. Als die Herzogin von Sussex mit Archie, 3, schwanger war, habe es innerhalb des Königshauses immer wieder Diskussionen darüber gegeben, "wie dunkel seine Haut sein könnte", so Meghan.

Auch weitere rassistische Äußerung sollen gefallen sein: Bereits zu Beginn von Harrys und Meghans Beziehung hätte ein Familienmitglied darüber spekuliert, "wie ihr zukünftiges Kind 'aussehen' würde". Das soll Herzogin Camilla, 75, gewesen sein – behauptet Investigativ-Journalist Tom Bower nun in seinem Enthüllungsbuch.

Herzogin Meghan: Hat sich Herzogin Camilla rassistisch über Archie geäußert?

In seinem neuen Buch "Revenge: Meghan, Harry and the war between the Windsors" schreibt Tom Bower, dass Prinz Harry 2016 mit seiner Familie über seine aufkeimende Liebe zu Meghan gesprochen habe. Zu diesem Zeitpunkt hätten die Medien bereits über die Beziehung des Royal und der damaligen "Suits"-Darstellerin spekuliert. Harry habe sich also mit seinem Vater Prinz Charles, 73, getroffen, um sich beraten zu lassen, wie er mit der Situation umgehen solle.

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Bei diesen Gesprächen, die angeblich im Clarence House stattfanden, soll auch Camilla anwesend gewesen sein. "Wäre es nicht lustig, wenn dein Kind einen rothaarigen Afro hätte?", soll die heute 75-Jährige gesagt haben. Zunächst soll Harry über diese Bemerkung "gelacht" haben, doch Meghans Reaktion auf die Äußerung habe "Harrys Belustigung in Wut verwandelt". Quellen, die Camilla nahestehen, wiesen die Behauptung jedoch als "Unsinn" zurück, wie "The Mirror" berichtet.

Verwendete Quelle: "Revenge: Meghan, Harry and the war between the Windsors", mirror.co.uk

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken