Herzogin Meghan: Rätsel um ihren Brautstrauß

Es ist eines der wenigen Geheimnisse, die sich noch um die Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry rankt: Von wem erhielt die Braut am Kircheneingang ihr Bouquet?

Drei Monate ist ihre Hochzeit auf Schloss Windsor her. In einer romantischen Zeremonie gaben sich Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 33, das am 19. Mai Jawort. Ein Tag, der sich in die Erinnerung Millionen royaler Fans in Windsor und vor den Fernsehbildschirmen gebrannt hat. Doch ein Moment blieb bis heute unbemerkt. 

Eine unbekannte Frau sorgt für Rätselraten

Ein zweiter Blick auf das Videomaterial der königlichen Hochzeit zeigt: Als die Braut am Eingang der St. George's Kapelle steht, kommt eine Frau auf sie zu und reicht ihr ihren Brautstrauß. Die Übergabe dauert nur wenige Sekunden und wird nur aus der Ferne von einer Kamera eingefangen - und doch lassen sich Hinweise finden, wer die überaus wichtige Aufgabe an Meghans großem Tag übernommen haben könnte.

So vermuten einige Twitter-User, dass es sich bei der Person um Herzogin Catherine, 36, handelt. Die Frau im Video trägt ein helles Kleid mit farblich passendem Hut. Ein ganz ähnliches Ensamble von Alexander McQueen hatte Kate für das große Familienfest ausgewählt.Ein Indiz dafür, dass sie es war, die ihrer Schwägerin in spe das Bouquet übergab?

Herzogin Catherine hätte 75 Meter rennen müssen ...

Ein schöner Gedanke. Er scheitert allerdings an der praktischen Umsetzung. Für Herzogin Catherine hätte die Aufgabe bedeutet, innerhalb von wenigen Sekunden vom Eingang der Kirche zu ihrem Platz vor dem Altar zu laufen oder wohl eher zu rennen - denn das sind immerhin knapp 75 Meter. 

Doch als Meghan an der Seite von Prinz Charles an ihr vorbeischritt, stand Kate ganz entspannt und so gar nicht außer Atem neben ihrer Schwiegermutter Herzogin Camilla an ihrem Platz. Unwahrscheinlich, dass sie kurz zuvor den Gang entlang geeilt war. Dementsprechend muss es sich bei der mysteriösen Frau, die Meghan ihren Brautstrauß übergab, um jemand anderen als die Herzogin von Cambridge handeln. 

Vielleicht lief alles ganz anders

Eine andere Kandidatin für diese ehrenvolle Aufgabe könnte Samantha Cohen gewesen sein. Die Privatsekretärin der Queen soll Meghan höchstpersönlich unter ihre Fittiche genommen haben, um ihr den Start am Hof zu erleichtern. Samantha trug bei der Hochzeit ein rosafarbenes Kleid mit Hut. Aus der Ferne betrachtet könnte auch sie es gewesen sein, die der Braut am Kircheneingang die Blumen überreichte. 

Doch endgültig wird sich diese Frage ohne einen Kommentar des Palastes wohl nicht klären lassen - und die Identität der mysteriösen Frau eines der wenigen ungelösten Geheimnisse rund um Harrys und Meghans Hochzeit bleiben. 

Royal Wedding

DAS sind die Highlights!

Weil es so schön war: Der Kuss von Harry und Meghan ist auch von hinten wunderbar.
Weltweit verfolgten zwei Milliarden Menschen, wie sich Prinz Harry und seine Meghan Markle am 19. Mai das Jawort gaben. Im Video können Sie die schönsten Momente des Tages noch einmal Revue passieren lassen.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals