VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Die Queen sieht in ihr ein "nützliches Werkzeug"

Herzogin Meghan + Queen Elizabeth
© Getty Images
Queen Elizabeth sieht in Herzogin Meghan nicht nur die Frau ihres Enkels. Für das königliche Familienoberhaupt hat sie noch eine ganz andere, praktische Funktion

Hinter Queen Elizabeth, 92, und ihrer royalen Familie liegt ein aufregendes Jahr mit vielen Veränderungen. Dazu gehörte auch die Hochzeit zwischen ihrem Enkelsohn, Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, im Mai. Dass ihr gerade auch diese Verbindung recht gelegen kommen soll, soll eine neue Dokumentation über das neuste Mitglied der britischen Königsfamilie preisgeben.

Herzogin Meghan ist "ein sehr nützliches Werkzeug"

Wie die britische "The Sun" zitiert, sehen Adelsexperten die Ansichten der Queen gegenüber Herzogin Meghan ganz pragmatisch. Demnach sei Meghan "ein sehr nützliches Werkzeug" für das Familienoberhaupt. Das klingt sehr viel negativer als vermutlich gemeint. Meghan würde in den Augen der Queen die Zukunft der Monarchie über Jahrzehnte sichern und symbolisieren, das zumindest glaubt Imogen Lloyd vom amerikanischen Sender ABC. Die bevorstehende Geburt eines weiteren Urenkels für die Queen wird dabei sicher ein zusätzlicher Pluspunkt sein. 

Queen Elizabeth führte Herzogin Meghan schnell ins königliche Leben ein

Schon kurz nach der Hochzeit mit Prinz Harry versuchte die Queen die Frau ihres Enkels in die Familienangelegenheiten zu integrieren. Bereits im Juni besuchten die beiden Frauen gemeinsam eine Veranstaltung. Zusammen weihten sie damals eine Brücke und ein Theater ein. Auch den angeblichen Streit zwischen Herzogin Meghan und Prinz Williams, 36, Ehefrau, Herzogin Catherine, 36, soll die Queen letztendlich mit einem Machtwort beendet haben. Demnach habe sowohl Queen Elizabeth als auch ihr Sohn, Prinz Charles, 70, lange nur zugeschaut, doch zu Weihnachten hätte es eine klare Ansage gegeben. Ein Informant erklärte gegenüber "The Sun": "Sie haben beide klargemacht, Weihnachten sei dazu da, die gesamte Familie zusammenzubringen." Die Queen habe sich zu ihrer Rede am Weihnachtstag nicht bei schlechter Stimmung zusammensetzen wollen. 

Herzogin Meghan, Queen Elizabeth + Herzogin Catherine 

Verwendete Quellen: The Sun, Express

jko Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken