VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Mariah Carey unterstellt ihr erneut Diva-Allüren

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
© TOLGA AKMEN / AFP / Getty Images
Ist Herzogin Meghan eine Diva? Wenn es nach Mariah Carey geht, dann ja. In Meghans neuem Podcast hat die Sängerin der ehemaligen Schauspielerin jene Allüren erst unterstellt, um ihre Aussage nun erneut zu unterstreichen.

Über mangelnde Aufmerksamkeit kann sich Herzogin Meghan, 41, aktuell nicht beschweren: Vor rund einer Woche ging ihr Podcast an den Start, wenige Tage später wurde ihr explosives Interview mit dem Magazin "The Cut" veröffentlicht. In der zweiten Folge von "Archetypes", die am Dienstag, 30. August 2022, online ging, sprach die 41-Jährige mit Mariah Carey, 53 – und musste sich eine kleine Spitze gefallen lassen, die die Sängerin nun erneut in einem Twitter-Beitrag wiederholt.

"Du gibst uns manchmal Diva-Momente, Meghan!"

Doch von vorn: Im Interview mit der Sängerin soll es sich um die Komplexität des Begriffs "Diva" drehen. "Vom Glamour, der Macht und der Eleganz der Diva bis hin zu den eher negativen Konnotationen, die mit dem Wort verbunden sind", heißt es in der Beschreibung von Spotify. Womit Meghan sicherlich nicht gerechnet hatte: Mariah Carey bezeichnete Meghan plötzlich auch als Diva. "Du gibst uns manchmal Diva-Momente, Meghan!", sagte die 53-Jährige frei heraus.

Prinz Harry, Herzogin Meghan, Prinz Charles, Prinz William und Herzogin Catherine

Während Meghan danach in die Defensive ging, versuchte Mariah zu erklären, was sie meint. "Es ist das Visuelle. Ein Großteil davon ist das Visuelle", so die Sängerin. "Stellen wir uns vor, du wärst nicht so schön und hättest nicht das ganze Drumherum und würdest nicht so oft umwerfende Ensembles tragen. Du würdest vielleicht nicht so viel Diva-Styling bekommen."

Mariah Carey brachte Herzogin Meghan aus der Fassung

Nach dem Interview erklärte Meghan, dass dieser Moment das Interview, von dem sie eigentlich dachte, dass es sonst "gut gelaufen" wäre, unterbrochen habe. "Als sie mich eine Diva nannte, blieb ich stehen. Man konnte mich natürlich nicht sehen, aber ich fing an, ein bisschen zu schwitzen. Ich fing an, mich in meinem Stuhl zu winden in dieser privaten Revolte", gab die 41-Jährige zu. "Mir ging wirklich durch den Kopf, was für einen Unsinn sie gelesen oder angeklickt haben muss, damit sie das sagt. Ich dachte in diesem Moment nur: 'Ist mein Mädchenschwarm gerade dabei, ein schnelles Ende zu finden? Sieht sie mich tatsächlich nicht?'"

Mariah Carey : "Ja! Ich habe Megan eine Diva genannt"

Doch Mariahs Erklärung half ihr, sich wieder zu beruhigen. "Als sie 'Diva' sagte, meinte sie die Art, wie ich mich kleide, die Haltung, die 'Fabelhaftigkeit', wie sie es sieht. Sie meinte Diva als Kompliment, aber ich habe es als Stichelei verstanden", so Meghan. "Sie meinte es als schick, als erstrebenswert."

Das wird auch in Mariahs aktuellem Twitter-Beitrag deutlich, in dem sich die Balladen-Queen kurze Zeit später noch einmal zum Sachverhalt äußert.

"Es hat wirklich Spaß gemacht, mit Herzogin und Diva Meghan Markle über 'The Duality of Diva' zu sprechen", schreibt Carey und erklärt: "Ja! Ich habe sie eine Diva genannt, in der fabelhaftesten, großartigsten und stärksten Bedeutung des Wortes!!! #Archetypes". Dann wäre das wohl geklärt.

Verwendete Quellen: open.spotify.com

aen / jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken