Herzogin Meghan: Ein anderer Mann flirtet mit ihr - und Harry steht daneben

Seine Traumfrau hat Prinz Harry zwar schon geheiratet. Das hindert einen anderen Mann aber nicht daran, der Herzogin während eines Auftrittes zu dritt zu schmeicheln  

Jockey Frankie Dettori gibt Herzogin Meghan einen Handkuss - und Prinz Harry bleibt nur die Rolle des Zaungastes 

Wo , 36, auftritt, zieht sie alle Blicke auf sich. So auch bei ihrem ersten Auftritt mit  , 33, beim legendären Pferderennen in Ascot. Mit ihrem weißen Shirt-Kleid des Luxus-Modehauses Givenchy ist sie der Hingucker unter den High-Society-Gästen. Besonders ein Mann scheint vom Charme der Herzogin hingerissen zu sein. 

Überraschender Kuss für Herzogin Meghan

Nach Ascot sind Harry und Meghan nicht nur gekommen, um über das Gelände zu flanieren und dem Event einen royalen Glanz zu verleihen, sondern auch, um eine Preis zu überreichen. Glücklicher Gewinner: Star-Jockey Frankie Dettori  47, der mit seinem Pferd "Without Parole" die Nase vorn hatte. Bei der Übergabe fackelt Dettori nicht lange und nutzte die Gunst der Stunde, um einen Schritt nach vorn zu machen und der Herzogin einen Kuss auf den Handrücken zu hauchen. Ganz schön kühn! Und das ist nicht alles. 

Alles nur Spaß! Hier freuen sich Herzogin Meghan und Prinz Harry für Jockey Frankie Dettori

Die Fronten sind geklärt

Laut der britischen News-Website "Daily Mail" habe Dettori zu Meghan gesagt, sein Sohn habe sich sehr gefreut zu hören, dass er den Preis aus ihren Händen erhalte. "Meine Kinder werden mehr davon beeindruckt sein als davon, dass ich das Rennen gewonnen habe", schmeichelte der gebürtige Italiener weiter. Daraufhin habe Meghan gekichert. 
Wer einen Hahnenkampf erwartete, wurde selbstredend enttäuscht. Das breite Lachen auf Harrys Gesicht auf einem weiteren Foto der Begegnung verrät: Der kleine Flirt macht ihm nichts aus, er steht darüber. Schließlich ist er es, der Meghan nach dem Auftritt nach Hause führt. "Es ist großartig für solche jungen Monarchen, eine große Trophäe zu präsentieren, und ich bin sehr demütig", stellt dann noch Dettori klar - und erweist damit auch Harry seine Aufwartung. 

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Zum abendlichen Gottesdienst in Westminster Abbey trägt Herzogin Meghan ein dunkelblaues Kostüm. Die Details; eine zweireihige Knopfleiste, der U-Boot-Ausschnitt und der Taillengürtel, erinnern stark an Outfits von vergangenen Anlässen. Kein Wunder, die schwangere Frau von Prinz Harry trägt eine Maßschneiderung aus dem Hause Givenchy. 
Besonders von der Seite ist ihr wachsendes Bäuchlein gut zu erkennen. Das Schößchen verschafft dem Rock eine schöne Silhouette. 
Dazu kombiniert sie eine dunkelblaue Kopfbedeckung und die dunkelblauen Pumps von Aquazurra, die zu ihren Lieblingsmodellen gehören. Ihr Haar trägt sie offen und in leichten Wellen. 
Herzogin Meghan zeigt sich während des Gottesdienstes am Londoner Kriegsdenkmal in Whitehall, bei dem die britischen Royals der gefallenen Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg gedenken, andächtig. Dem Anlass entsprechend wählt sie eine schwarzen, maßgeschneiderten Blazer mit versteckter Knopfleiste und betonter Schulterpartie. Als Symbol des Gedenkens trägt Meghan außerdem eine sogenannte "Erinnerungs-Mohnblume", auf Englisch "Poppy". 

293

 

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema