VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan erntet Kritik aus den Royal-Reihen Prinzessin Marie erklärt: "Es bringt nichts, sich zu beschweren"

Herzogin Meghan scheint in Gedanken versunken.
Herzogin Meghan scheint in Gedanken versunken.
© Getty Images
Dass sich Herzogin Meghan über die ständige Beobachtung der Presse beschwert, bringe laut Prinzessin Marie von Dänemark absolut nichts. 

Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, verbringen gerade mit Baby Archie, sieben Monate, eine Auszeit in Kanada, doch sind sie auch dort nicht vor Kritik sicher. 

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Probleme mit der Presse 

In Kanada möchte die Familie ausspannen und sich von den Strapazen dieses Jahres erholen. In der Dokumentation "Harry & Meghan: An African Journey" erklärte das Paar, wie schwierig es sei, unter der ständigen Beobachtung der Presse ein normales Leben zu führen. Vor allem für Meghan sei es schwierig gewesen, als Schwangere mit der ständigen Kritik umzugehen. "Jede Frau ... besonders wenn sie schwanger ist ... ist wirklich verletzlich. Das war eine große Herausforderung. Und wenn Sie ein Neugeborenes haben ... Besonders als Frau ist es [die Schlagzeilen, das Leben mit Baby] wirklich viel", erklärte die ehemalige "Suits"-Darstellerin in der Afrika-Doku ganz offen. 

Prinzessin Marie von Dänemark: Kritisiert sie Meghan Markle?

Prinzessin Marie von Dänemark, 43, die zweite Ehefrau von Prinz Joachim von Dänemark, 50, sprach mit dem Magazin "Paris Match" nicht nur über ihr neues Leben in der französischen Hauptstadt, sondern unter anderem auch über den Umgang mit der Öffentlichkeit. Als man Marie auf Meghans Situation ansprach, schlug sie sich nicht auf die Seite der Herzogin von Sussex, sie habe eine andere Sicht der Dinge. Angesprochen darauf, ob sie es als schwierig empfinde, unter dem Mikroskop der Presse zu leben, "worüber sich Meghan Markle beschwerte", antwortete Prinzessin Marie von Dänemark: "Es bringt nichts, sich zu beschweren." Sie selbst handhabe es lieber so, dass sie in der Öffentlichkeit nicht zu viel von sich preisgibt und es eben anders als Meghan und Harry handhabt. 

Verwendete Quellen:Express, The Sun

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken