Herzogin Meghan: Zeigt sie sich bei "Trooping the Colour"?

Seit dem 10. Mai hat sich Herzogin Meghan aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, um ganz für ihr Baby Archie Mountbatten-Windsor da zu sein. Doch damit könnte schon bald Schluss sein

Am 6. Mai wurde Herzogin Meghan, 37, zum ersten Mal Mutter. Nur wenige Tage später präsentierte sie ihren Schützling, den kleinen Archie Mountbatten-Windsor, der Öffentlichkeit. Seitdem hat sich die frisch gebackene Mama komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, um sich voll und ganz ihrer neuen Aufgabe als Mutter widmen zu können. Immerhin steht bis heute nicht fest, ob Meghan und Prinz Harry, 34, die Hilfe einer Nanny in Anspruch nehmen. Doch bald schon könnte es mit dem Mutterschutz vorbei sein: Britische Medien berichten, dass sich die ehemalige "Suits"-Darstellerin bei der Militärparade "Trooping the Colour" erstmals seit vier Wochen wieder in der Öffentlichkeit zeigen wird.

Wählt Herzogin Meghan "Trooping the Colour" für ihre Rückkehr?

Die Briten können es kaum erwarten, dass Herzogin Meghan endlich wieder ins Rampenlicht zurückkehrt. Und es sieht alles danach aus, als könnte es schon am nächsten Wochenende soweit sein. Denn wie unter anderem "Mirror" berichtet, soll sich die Frau von Prinz Harry bei der alljährlichen Militärparade an der Seite von Queen Elizabeth, Herzogin Catherine, Prinz William und Co. zeigen. Die Veranstaltung namens "Trooping the Colour" findet immer am zweiten Samstag im Juni statt und gilt als offizielle Geburtstagsparty der Queen für das Volk. Die farbenfrohe Militärparade hat eine lange Tradition: Seit 1805 wird sie jährlich vollzogen und ist auch im Ausland sehr beliebt. 

Royals in Neuseeland

Nasenküsse für Herzogin Camilla und Prinz Charles

Prinz Charles und Herzogin Camilla
Prinz Charles und Ehefrau Herzogin Camilla bereisen bereits zum dritten Mal gemeinsam das Land der Kiwis. Auch dieses Mal wurde das Paar in Neuseeland mit dem traditionellen "Hongi" begrüßt, bei dem sich die Nasen beider Beteiligten berühren.
©Gala

Kommt Meghan mit Archie?

"Trooping the Colour" ist auch für Herzogin Meghan ein ganz besonderes Event: Sie hatte vor exakt einem Jahr bei der Parade ihren ersten Auftritt auf dem berühmten Balkon des Buckingham Palasts. Dass sie Baby Archie zu dem diesjährigen Event mitnehmen wird, ist aber eher unwahrscheinlich. Auch Herzogin Catherine kam im letzten Jahr sieben Wochen nach der Geburt von Prinz Louis ohne ihr Baby. Dieses Jahr wird Louis dann das erste Mal dabei sein. 

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.
Herzogin Meghan: 25. September 2019 Am dritten Tag ihrer Afrika-Reise darf Baby Archie seine Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Treffen des Tages begleiten.

99

Prinz Louis' erster Termin im Auftrag der Krone

Mit seinen 13 Monaten wird Prinz Louis am kommenden Wochenende das erste Mal bei "Trooping the Colour" dabei sein, so berichten verschiedene britische Blätter. Gemeinsam mit seinen Geschwistern Prinz George und Prinzessin Charlotte wird der Mini-Royal dann vom berühmten Balkon aus das Spektakel am Himmel und die Parade von über 1400 Soldaten und 200 Pferden beobachten. 

Trooping the Colour

Laaaangweilig! Die lustigsten Grimassen der Mini-Royals

15. Juni 1986  Während Prinz William das Gesicht verzieht, scheint Prinz Harry etwas Spannendes in der Menge entdeckt zu haben, die vor dem Buckingham Palast den Royals zujubeln. 
1. Juni 1988  Prinz Harry und Mama Lady Diana tragen bei der Geburtstagsparade der Queen Partnerlook. So richtig spannend findet der Mini-Royal das Ganze aber offensichtlich nicht. 
1. Juni 1988  Bruder Prinz William ist nicht minder gelangweilt. 
17. Juni 2017  Wie der Papa, so der Sohn: Prinz George geht es knapp 30 Jahre später nicht anders.    

14


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals