VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Queen Elizabeth Körpersprache verrät, wie vertraut sie sich einst waren

Herzogin Meghan und Queen Elizabeth hatten 2018 noch einen guten Draht zueinander.
Mehr
Fast vier Jahre sind vergangenen, seit Herzogin Meghan ihren englischen Prinzen Harry heiratete. Inzwischen ist viel geschehen. Das Verhältnis der Sussexes zur königlichen Familie gilt als angespannt. Dabei war es insbesondere Queen Elizabeth, die der Frau ihres Enkels in kürzester Zeit Zutritt zu ihrem Herzen gewährte.

Knapp einen Monat nach der weltweit gefeierten Hochzeit von Meghan Markle, 40, und Prinz Harry, 37, im Mai 2018 absolvierte die frischgebackene Herzogin von Sussex ihren ersten Single-Termin mit Queen Elizabeth, 95, in Cheshire. Ein vielbeachteter Duo-Auftritt, bei dem die britische Körpersprache-Expertin Judi James deutliche Anzeichen für eine große Sympathie zwischen den beiden Frauen feststellte.

Herzogin Meghan + Queen Elizabeth: Unterschiedliche Signale bei ihrem Auftritt

Es war sicherlich kein leichter Termin für die Neu-Royal. Doch die Monarchin machte es ihr erkennbar leicht, an ihrer Seite Fuß zu fassen – und gemeinsam mit ihr zu strahlen. Warum gerade die Königin kaum mehr wiederzuerkennen war und wie Meghan mit der ungewohnten Situation umging, sehen Sie im Video.

Verwendete Quelle: thesun.co.uk

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken