Herzogin Meghan: Keiner darf in die Nähe von Baby Archie

Seit Herzogin Meghans Mutter Doria Ragland zurück in Los Angeles ist, kümmern sich Prinz Harry und Meghan alleine um ihren Nachwuchs. Und das nicht unbedingt freiwillig. Royale Insider behaupten, Meghan lasse keinen in die Nähe von Archie

Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Herzogin Meghan soll jegliche Unterstützung für Baby Archie ablehnen. Das behaupten Mitarbeiter des königlichen Haushaltes gegenüber einem australischen Magazin.

Es ist gerade die wohl aufregendste Zeit für Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34: Seit wenigen Wochen sind sie Eltern von Baby Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Während Harry bereits wieder royale Termine wahrnimmt, ist Meghan zu Hause im Frogmore Cottage bei ihrem kleinen Sprössling. Bis vor Kurzem hatte sie die tatkräftige Unterstützung ihrer Mutter Doria Ragland, 62. Sie gilt als eine der engsten Vertrauten von Meghan und ist bereits vor der Geburt nach London gereist. Mittlerweile ist die Yoga-Lehrerin wieder in Los Angeles. Eine Nanny sollen Harry und Meghan dennoch nicht eingestellt haben. Wie Mitarbeiter des königlichen Haushaltes behaupten, soll das an der ehemaligen "Suits-Darstellerin" liegen.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

In einem niedlichen Video, das zu Archies erstem Geburtstag veröffentlicht wird, sehen wir auch Herzogin Meghan nach langer Zeit mal wieder. Sie trägt einen absoluten Wohlfühllook und findet zurück zu ihren Wurzeln: ein hellblaues Jeanshemd, einen lockeren Dutt und natürliches Make-up. 
Das blaue Hemd stammt vom amerikanischen Label JCrew, das gerade erst Insolvenz anmeldete. Ob sie die Modemarke aus ihrer Heimat so retten kann? Auch der Name spricht Bände, das "Everyday Chambray"-Shirt ist ein leichtes Hemd für jeden Tag - normal und bodenständig. Mit einem Preis von rund 95 Euro gehört es auf jeden Fall zu Meghans erschwinglicheren Kleidungsstücken. 
Dazu kombiniert sie eine knappe helle Shorts und viele bunte Armbänder. Der Look eines echten California-Girls! Klein-Archie trägt indes nur einen weißen Body - bei den Temperaturen um die 30 Grad, die momentan in deren neuer Wahlheimat Los Angeles herrschen, keine ungewöhnliche Wahl! 
Da sind sie! Meghan und Harry werden in ihrer neuen Heimat Los Angeles von den Paparazzi erwischt. Sie verteilen im Rahmen einer Charity-Aktion Nahrungsmittel an Bedürftige. Meghan zeigt sich in khakifarbener Cargo-Hose und schwarzem Longsleeve. Die bequeme Sweatpants stammt von James Perse, kostet 282 Euro und besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle. Dazu kombiniert sie weiße Stan-Smith-Sneaker von Adidas. Ein Look, in dem man sie in den Straßen Londons eher nicht gesehen hätte. Obwohl beide versuchen, sich mit Cap und Mundschutz vor neugierigen Blicken (und dem Virus) zu schützen, gelingt das nicht wirklich! 

471

Verwendete Quellenexpress.co.uk, New Idea, eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals