VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Neuer Film lässt sie wie Diana sterben

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© PA Images / imago images
Das geht vielen Royal-Fans zu weit! In dem neuen Film der amerikanischen Fernsehfilm-Reihe "Harry und Meghan" stirbt Herzogin Meghan bei einem Autounfall. Die Szene erinnert stark an den Tod von Prinzessin Diana.

Geschmacklos, makaber, abscheulich: Das sind nur einige der Beschreibungen auf Twitter zum Film-Tod von Herzogin Meghan, 40. Die Szene stammt aus dem dritten Teil "Escaping the Palace" (dt. "Flucht aus dem Palast") der Fernsehfilm-Reihe des US-Senders "Lifetime".

In der Filmszene stirbt Herzogin Meghan wie damals einst Prinzessin Diana

Der Film beginnt mit einer Traumsequenz von Prinz Harry, 36, wie die "Daily Mail" berichtet. In dieser ist zu sehen, wie Meghan in einen Autounfall verwickelt ist – nur wenige Tage nach dem 24. Todestag von Prinzessin Diana, †36.

Beim Weihnachtsgottesdienst

Das Auto der Herzogin ist umgestürzt, genau wie es einst bei Diana war. Der Wagen ist umringt von Fotograf:innen. Harry drängt sich durch die Menge und reißt die Tür auf. Seine Frau ist kopfüber im Bild zu sehen und fleht ihn an, ihr zu helfen. Dann wacht Harry auf und der Traum ist zu Ende. Meghan tröstet ihn zusammen mit Sohn Archie, 2.

Royal-Fans sind empört

Die Fans sind empört, die Szene sei absolut geschmacklos. Eine Userin auf Twitter schreibt: "Der erste Teil war ok, der zweite nicht so sehr und der dritte – nein danke." Es sei einfach nur "ekelhaft", den schrecklichen Unfall von Harrys Mutter als Vorlage für einen Albtraum zu verwenden.

Insgesamt lassen die User:innen auf Twitter kein gutes Haar an den Machern der Serie. Die "Lifetime"-Filme seien allesamt billig und nicht authentisch. Einige rätseln sogar, warum es überhaupt möglich gewesen sein, solche Filme zu drehen.

Schon vor der Ausstrahlung geriet die Serie in Kritik: Die Schauspieler:innen sehen ihren Vorbildern kaum ähnlich. Das Drehbuch sei kitschig und auch die Art der Kameraführung fragwürdig. Die Figuren sprechen wie in einer Mockumentary direkt in die Kamera, ähnlich bei "Stromberg".

In der Serie tauchen nicht nur Prinz Harry und Herzogin Meghan zusammen mit ihrem Sohn Archie auf, sondern auch Queen Elizabeth, 95, Prinz William, 39, und Herzogin Catherine, 39, sind zu sehen. Sogar Prinzessin Diana blieb von den Machern nicht verschont.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, twitter.com

slr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken