Ohne Prinz Harry und Baby Archie: Herzogin Meghan fliegt nach New York zu Serena Williams

Erwischt! Herzogin Meghan reist ohne ihre Familie in die USA, um ihrer enge Freundin Serena Williams zu unterstützen: Die Tennisspielerin steht in New York im Finale der US Open.

Herzogin Meghan, 38, soll am heutigen Freitagmorgen (6. September) ein Linienflugzeug nach New York bestiegen haben, vermeldet als erstes die britische Zeitung "The Times". Lediglich ein Sicherheitsteam habe Meghan begleitet; Prinz Harry, 34, und Archie Mountbatten-Windsor, vier Monate, seien nicht zu sehen gewesen, heißt es.

Herzogin Meghan fliegt zu Serena Williams

Die Entscheidung für den Wochenendtrip soll Meghan in letzter Minute getroffen haben, schreibt "The Times". Bis ein Uhr morgens Londoner Zeit soll Meghan am Donnerstagmorgen wachgeblieben sein, um das Halbfinal-Spiel von Serena Williams, 37, bei den US Open zu sehen. Als ihre enge Freundin das Match gegen Elina Svitolina, 24, gewonnen habe, sei dies das Go für die Reise nach New York gewesen. Am kommenden Samstag, den 7. September, wird Serena dann im Finale gegen Bianca Vanessa Andreescu, 19, um den Titel kämpfen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Meghan Serena Williams in diesem Jahr live auf der Tribüne die Daumen drückt: Am 4. Juli und 13. Juli (hier an der Seite von Herzogin Catherine, 37) besuche sie das Halbfinale beziehungsweise Finale der Damen in Wimbledon. Das letzte Spiel endete allerdings unerfreulich für Meghan und Williams: Simona Halep, 27, gewann nach zwei Sätzen deutlich und wurde damit zur Siegerin des Turniers.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Geheime Botschaften in Wimbledon

Herzogin Catherine, Herzogin Meghan
Wie haben sich Herzogin Catherine, Pippa Matthews und Herzogin Meghan beim Frauenfinale in Wimbledon verstanden? Sehen Sie im Video die non-verbalen Zeichen, die Aufschluss zum Verhältnis der Frauen geben.
©Gala

Die Freundschaft von Meghan und Serena 

Meghan und der Tennis-Champion sollen sich laut Medienberichten auf einer Super-Bowl-Party im Jahr 2010 kennengelernt haben. Meghan beschrieb das Treffen in ihrem früheren Lifestyle-Blog "The Tig" wie folgt: "Wir machten Fotos, lachten über das -Football-Spiel und unterhielten uns nicht über Tennis oder Schauspiel, sondern über altmodisches, mädchenhaftes Zeug." Die beiden hätten sich "sofort verstanden" und fortan gegenseitig unterstützt. 2017 sagte Williams über Meghan: "Wir haben uns immer gegenseitig unterstützt, waren viel füreinander da."

Verwendete Quellen: The Times, "Hello"-Magazin, The Sun

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals