Herzogin Meghan: Enthüllt eine Hebamme hier das Babygeschlecht?

Schon bald wird Herzogin Meghan das erste gemeinsame Kind von Prinz Harry auf die Welt bringen - jetzt plauderte eine Hebamme das wahrscheinliche Babygeschlecht aus

Herzogin Meghan
Letztes Video wiederholen
Amanda Bude ist Hebamme und Gründerin von "Groovy Babies" und natürlich ist die Schwangerschaft von Herzogin Meghan auch bei ihr ein Thema. Denn die Form des Babybauches kann viel verraten.

Mädchen oder Junge? Ganz Großbritannien kann die Geburt des ersten Kindes von Herzogin Meghan, 37, und , 34, kaum erwarten. 

Herzogin Meghan + Prinz Harry: 

Amanda Bude, Gründerin der "Groovy Babies", ist nicht nur seit über 20 Jahren Hebamme, sondern darüber hinaus auch noch Spezialistin auf den Gebieten Baby- und Kinder-Schlaf, sie ist internationale Geburtshelferin, zertifizierte Säuglings-Massage-Lehrerin und kennt sich auch mit dem Thema HypnoBirthing bestens aus. Eine Art der Geburt, die Berichten zufolge Herzogin Meghan sehr zusagen soll. Amanda Bude kennt sich also bestens mit der Thematik aus und wagte auch die These, welches Geschlecht das noch ungeborene Royal-Baby vermutlich haben wird.

Herzogin Meghan + Prinz Harry im Babyglück

Viele Briten glauben: Es werden Zwillinge!

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Lässt die Hebamme die Babybombe platzen?

Es kommt ganz darauf an, wie das Kind im Bauch der werdenden Mutter liegt. Sie sprach mit dem britischen "Body & Soul"-Magazin über das Babygeschlecht der . Laut Amanda Bude besagt ein Ammenmärchen, dass die Tatsache, ob das Baby "breit und tief" im Bauch liegt und die Mutter dort besonders zunimmt, es ein klares Indiz für das Geschlecht ist. Wenn das Kind "hoch und spitzig" im Bauch liegt, ist es angeblich ein klares Zeichen für das andere Geschlecht. Doch ob das wirklich wahr ist? Amanda Bude sagte nämlich auch, dass es für diese Thesen (noch) keine Beweise geben würde. "Jeder Körper ist einzigartig wie ein Fingerabdruck." Im Video sehen Sie, welches Geschlecht bei dem Baby von Herzogin Meghan vermutet wird - und welches Indiz dafür spricht. 

Spekulationen ums Babygeschlecht

Aber das Spekulieren macht ja trotzdem unheimlich Spaß. Manche behaupten sogar, dass die ehemalige "Suits"-Darstellerin mit Zwillingen schwanger sein soll. "Ich glaube, dass es ein Junge wird", sagte ein Student zu Prinz Harry auf dessen Australien-Tour. Angeblich soll Harry daraufhin gelacht und geantwortet haben: "Eigentlich glaubt jeder, dass es ein Mädchen wird." Völlig sicher können wir uns ohnehin erst sein, wenn das Baby bzw. die Babys auf der Welt sind. 

Umstandsmode an ...

Herzogin Meghan

Als Meghan am Brinsworth House in Twickenham ankommt überrascht vor allem ihr sommerlicher Look. Sie trägt ein weißes Kleid mit Blütenprint und kleinem Beinschlitz, über das sie sich nur einen grauen Mantel geworfen hat. Auch auf eine Strumpfhose scheint die werdende Mutter zu verzichten. Bei winterlichen elf Grad eine gewagte Entscheidung. 
Den Mantel trägt sie offen. Ihre Haare hat sie zu einem strengen Dutt zurückgeknotet. In der Hand hält sie eine rosafarbene Clutch. Sie trägt ein beiges Paar ihres Lieblingsmodells, den "Deneuve"-Pumps von Aquazzura. 
Das geblümte Kleid mit kurzen Ärmeln ist von Brock Collection und betont ihren groß gewordenen Babybauch. Der graue Mantel, dessen Fellkragen die Tierfreundin entfernt hat, ist vom kanadischen Label Soia & Kyo und kostet rund 600 Euro. 
Drinnen zeigt die Herzogin ihr Kleid in voller Pracht. Geraffte Ärmel, ein tiefer Rückenausschnitt und ein figurbetonter Schnitt - das Kleid (Preis 925 Euro) ist schick und wunderschön, jedoch für eine Schwangere im Winter vielleicht nicht die perfekte Wahl. 

33

Verwendete Quelle: Express

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema