Herzogin Meghan: Hat sie während Harrys Abwesenheit Besuch von Doria?

Während sich Prinz Harry derzeit in Afrika aufhält, bleibt die schwangere Herzogin Meghan zurück in ihrem Zuhause im Kensington Palace in London - ob mit oder ohne Mutter Doria? Wir sind den Gerüchten auf den Grund gegangen

Doria Ragland und Herzogin Meghan

Seit Prinz Harrys, 34, und Herzogin Meghans, 37, Hochzeit im Mai 2018 sieht man das royale Paar bei öffentlichen Terminen so gut wie immer zusammen. Nur selten absolvieren die Beiden ihre Termine getrennt voneinander. Seitdem bekannt wurde, dass das Paar im Frühjahr 2019 auch noch Nachwuchs erwartet, wird es Prinz Harry mit Sicherheit noch schwerer fallen, seine schwangere Meghan alleine zu lassen. Doch nun musste er vor wenigen Tagen für einen Bildungsbesuch nach Zambia - ohne Meghan verreisen. Leistet stattdessen Meghans Mutter Doria Ragland, 62, ihrer Tochter in London Gesellschaft? 

Ist Doria Ragland zu ihrer Tochter nach London geflogen?

Gerüchten zufolge soll Doria aus Los Angeles zu ihrer Tochter nach London geflogen sein, um Meghan während Harrys Abwesenheit in ihrer neuen Heimat beizustehen. Die Schwangerschaft der ehemaligen "Suits"-Schauspielerin ist bereits fortgeschritten und eine helfende sowie unterstützende Hand der eigenen Mama könnte Meghan mit Sicherheit gut gebrauchen. Doch laut der britischen Nachrichtenseite "Hello!" gibt es einen Tweet des Royal-Korrespondenten Omid Scobie, der besagt, dass Doria zuhause in Los Angeles ist. 

Ein Besuch wäre Doria zuzutrauen

Ein (spontaner) Besuch nach London, wäre der Yogalehrerin jedenfalls zuzutrauen. So erhielt Meghan beispielsweise auch von ihrer Mutter Doria Unterstützung, als sie Mitte September 2018 ihr Charity-Kochbuch: "Together: Our Community Cookbook" (deutsch: "Zusammen: Unser Gemeinschaftskochbuch"), für das die Herzogin von Sussex das Vorwort schrieb, präsentierte. Das Buch ist Meghans erstes Charity-Projekt und die Begleitung ihrer Mutter konnte sie an diesem aufregenden Tag mit Sicherheit gut gebrauchen. 

Die Queen lud Doria über Weihnachten nach Sandringham ein 

Herzogin Meghan wird ihre Mutter Doria mit großer Wahrscheinlichkeit an Weihnachten wiedersehen. Denn das britische Königshaus soll eine ganz besondere Einladung an Doria ausgesprochen haben, wie britische Medien berichteten. Queen Elizabeth, 92, soll Doria für Weihnachten auf ihren Landsitz nach Sandringham eingeladen haben. Für die Monarchin ist diese Einladung eine große Wertschätzung gegenüber Doria und Meghan. 

Verwendete Quellen: Hello!, Twitter

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

In einem niedlichen Video, das zu Archies erstem Geburtstag veröffentlicht wird, sehen wir auch Herzogin Meghan nach langer Zeit mal wieder. Sie trägt einen absoluten Wohlfühllook und findet zurück zu ihren Wurzeln: ein hellblaues Jeanshemd, einen lockeren Dutt und natürliches Make-up. 
Das blaue Hemd stammt vom amerikanischen Label JCrew, das gerade erst Insolvenz anmeldete. Ob sie die Modemarke aus ihrer Heimat so retten kann? Auch der Name spricht Bände, das "Everyday Chambray"-Shirt ist ein leichtes Hemd für jeden Tag - normal und bodenständig. Mit einem Preis von rund 95 Euro gehört es auf jeden Fall zu Meghans erschwinglicheren Kleidungsstücken. 
Dazu kombiniert sie eine knappe helle Shorts und viele bunte Armbänder. Der Look eines echten California-Girls! Klein-Archie trägt indes nur einen weißen Body - bei den Temperaturen um die 30 Grad, die momentan in deren neuer Wahlheimat Los Angeles herrschen, keine ungewöhnliche Wahl! 
Da sind sie! Meghan und Harry werden in ihrer neuen Heimat Los Angeles von den Paparazzi erwischt. Sie verteilen im Rahmen einer Charity-Aktion Nahrungsmittel an Bedürftige. Meghan zeigt sich in khakifarbener Cargo-Hose und schwarzem Longsleeve. Die bequeme Sweatpants stammt von James Perse, kostet 282 Euro und besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle. Dazu kombiniert sie weiße Stan-Smith-Sneaker von Adidas. Ein Look, in dem man sie in den Straßen Londons eher nicht gesehen hätte. Obwohl beide versuchen, sich mit Cap und Mundschutz vor neugierigen Blicken (und dem Virus) zu schützen, gelingt das nicht wirklich! 

471

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals