Herzogin Meghan: Ihr Halbbruder wird zum Juwelendieb im Palast

Herzogin Meghan muss sich mit einer bizarren Aktion ihres Halbbruders herumschlagen. Der probiert sich auf ihre Kosten als Werbestar.

Herzogin Meghans, 38, bemüht sich sehr, von der Royal Family als Mitglied akzeptiert zu werden. Sie wahrt die Etikette, nimmt an öffentlichen Terminen teil, hat Prinz Harry, 35, ein Kind geschenkt. Ihr eigene Familie scheint sich um das neue Leben von Meghan allerdings eher weniger bis gar nicht zu scheren. Im Gegenteil. Jetzt sorgt ihr Halbbruder Thomas Markle Jr., 53, mal wieder für Aufsehen. Er hat einen bizarren Werbedeal an Land gezogen.

Herzogin Meghans Halbbruder als Juwelendieb im Palast

Wie die Klatschseite "Page Six" der "New York Post" berichtet, sei Thomas Markle Jr. aktuell in einem bizarren Bier-Werbespot zu sehen. Darin kommt auch die Royal Family vor – zumindest theoretisch. In der Werbung steigt er offenbar als Dieb in den Buckingham Palast ein, um die Krone der Queen zu stehlen – nur um dann am royalen Bierkühlschrank hängen zu bleiben.

Familie Cambridge

Bei diesem Auftritt geraten Harry und Meghan fast in Vergessenheit

Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern George und Charlotte
Ein echter Hingucker für die royalen Fans in diesem Jahr: Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern George und Charlotte.
©Gala

Als ihn dann die Palastwache stellt, lässt er die Kronjuwelen bereitwillig fallen – das Bier will er aber nicht aufgeben. Wie es auf der Seite weiter heißt, soll in dem Spot der New Yorker Brauerei auch ein Meghan-Lookalike vorkommen, und zwar als Mittäterin in einem Fluchtwagen vor dem Palast sitzend.

Meghan muss sich immer wieder mit der Verwandtschaft herumschlagen

Es wäre nicht das erste Mal, dass die Angehörigen der Herzogin von Sussex versuchen, mit ihr und ihren Liebsten Kasse zu machen. So vertickt Meghans Neffe Tyler Dooley angeblich legales Marihuana unter den Sorten "Markle Sparkle" sowie "Archie Sparkle". Und Vater Thomas gibt der Klatschpresse bekanntlich liebend gerne Exklusiv-Interviews über seine berühmte Tochter – für einen kleinen Obolus, versteht sich.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals