VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Mögliche Zwillingsgeburt und ihr Einfluss auf die Thronfolge

Herzogin Meghan
© Getty Images
Falls Herzogin Meghan Zwillinge zur Welt bringen sollte, würde sich einiges an der Thronfolge des britischen Königshauses ändern

Schon seit Längerem kursieren Gerüchte, Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, könnten sich im Frühjahr über gleich zwei Babys freuen. Sollte die schwangere Herzogin von Sussex tatsächlich Zwillinge zur Welt bringen, dürfte das die Thronfolge im britischen Königshaus jedenfalls kräftig durcheinanderwirbeln.

Herzogin Meghan: Thronfolge ändert sich mit Zwillingen

Wie der britische "Express" berichtet, würden die Zwillinge als Anwärter auf den Thron direkt auf ihren Vater folgen: Prinz Harry ist derzeit der Sechste in der britischen Thronfolge. Sollte Meghan mehr als ein Kind zur Welt bringen, würde das erstgeborene Baby Nummer sieben sein, das zweitgeborene würde an achter Stelle stehen. Das wiederum würde darauf folgende Royals in der Reihenfolge weiter nach hinten rutschen lassen, darunter beispielsweise auch Prinz Andrew, 59, und seine Töchter Prinzessin Beatrice, 30, und Prinzessin Eugenie, 28.

Erstaunlicher Fakt im Falle eines Kaiserschnitts

Die Thronfolge würde sich so aber nur verschieben, sollten Meghans und Harrys Sprösslinge auf natürliche Weise geboren werden. Sobald die Herzogin von Sussex sich aber einem Kaiserschnitt unterziehe, müsse der Geburtshelfer die Entscheidung darüber fällen, welches der beiden Kinder das Erstgeborene sei und damit den siebten Rang in der Thronfolge einnehme.

Letzte royale Zwillingsgeburt vor 500 Jahren

Laut "Express" verzeichneten die englischen Buchmacher derzeit vermehrt Wetten auf eine  Zwillingsgeburt. In der britischen Königsfamilie fand dieses Ereignis zuletzt vor mehr als 500 Jahren statt: Am 16. Oktober 1430 wurden Alexander und James geboren, die Zwillingssöhne von König James I. von Schottland und dessen Frau Joan Beaufort, Königin von Schottland. Der kleine Alexander wurde gerade mal ein Jahr alt, sein Bruder James überlebte jedoch den Vater und trat dessen Erbe als König von Schottland an.

Thronfolge im britischen Königshaus

Ob Zwillinge oder ein Royal Baby - für diese Mitglieder der britischen Königsfamilie wird sich mit dem Nachwuchs von Herzogin Meghan und Prinz Harry nichts ändern: Prinz Charles, 70, der älteste Sohn von Queen Elizabeth, 92, steht weiterhin an erster Stelle in der Thronfolge, gefolgt von seinem Sohn Prinz William, 36. Der fünfjährige Prinz George, ältestes Kind von William und Herzogin Catherine, 37, ist Dritter, seine dreijährige Schwester Prinzessin Charlotte ist Vierte, und Prinz Louis, 9 Monate, ist Fünfter.

Verwendete Quellen:Express, Twitter

mzi Gala

>> Alle News zum Baby von Meghan + Prinz Harry


Mehr zum Thema