Herzogin Meghan: So lief ihre Baby-Party wirklich ab

Herzogin Meghan hat sich ihre Baby-Shower in New York einiges kosten lassen. Einer der Gäste verriet nun, wie die Party in Manhattan wirklich ablief

Im glamourösen New Yorker Stadtteil Manhattan feierte Herzogin Meghan, 37, erst kürzlich mit einigen Freunden ihre Baby-Shower-Party. Mit dabei war auch die amerikanische TV-Journalistin Gayle King, 64. Einen Tag nach der royalen Feierlichkeit offenbarte sie in der Show "CBS This Morning", was hinter verschlossenen Türen wirklich vorgegangen ist – und was die Herzogin mit den zahlreichen Blumen-Bouquets und Geschenken gemacht hat.

Herzogin Meghan: Ihre Freundin plaudert Details aus

"Meghan Markles Freunde haben eine Baby-Party für sie ausgerichtet… Mit dabei waren große Namen wie Amal Clooney, Serena Williams und unsere liebe Gayle King", eröffnete Moderatorin Bianna Golodryga, 40, das Gespräch. Co-Moderatorin Nora O'Donnell, 45, hakte prompt ein: "Wie war es?" Doch mit dieser Zwischenfrage konnte sie der 64-Jährigen nur ein diplomatisches "Wir hatten alle eine gute Zeit" entlocken.

Herzogin Meghan

Süßer Überraschungsauftritt via Skype

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan leistet ihrem Ehemann Prinz Harry bei einem Auftritt in Malawi via Skype Gesellschaft. Mit welcher rührenden Geste sie überrascht werden, sehen Sie im Video.
©Gala

Was sie der Herzogin geschenkt habe, war der nächste Versuch, ein paar Informationen aus Gayle herauszubekommen. Und tatsächlich, es funktionierte! "Wenn ich dir das verraten würde, müsste ich dich umbringen", scherzte die Journalistin, verriet dann aber doch ein entscheidendes Detail, "Sie hat keines der Geschenke geöffnet, weil sie das gemeinsam mit Harry in London machen möchte." Und plötzlich schien das Eis gebrochen, denn Gayle packte noch weiter über die Party der Frau von Prinz Harry, 34, aus.

Gayle King gehörte zu den Partygästen von Herzogin Meghan

Herzogin Meghan verschenkte Blumen

"Ich hoffe, ihr macht es nichts aus, dass ich das jetzt verrate, aber so etwas habe ich bei einer Baby-Shower noch nie erlebt", fuhr die Amerikanerin fort, "Es wurden Blumen-Bouquets zusammengestellt. Es wurde sogar extra jemand eingeladen, der den Gästen zeigen sollte, wie man diese steckt." Gayle erklärte dann, dass alle Gäste eines anfertigen mussten. Die Herzogin habe etwas besonderes mit ihnen im Sinn gehabt. "Sie kontaktierten eine Organisation namens 'Rose Repeat'. Ich hatte noch nie davon gehört. Die Bouquets sollten für den guten Zweck gespendet werden."

Laut "Daily Mail" sammelt "Repeat Roses" gegen eine Gebühr ab umgerechnet 1500 Euro Blumen-Dekorationen bei Feiern ein, um sie dann an Patienten in Hospizen oder Krebsstationen weiterzugeben. "So ist Meghan einfach. Nett und großzügig", erklärte ihre Freundin weiter. Alles in allem sei die Baby-Party, die von Serena Williams, 37, Jessica Mulroney, 39, und Genevieve Hillis geplant worden war, eine "kleine, private Angelegenheit".

Herzogin Meghans Babyshower

Ihr New-York-Trip in Bildern

Die Hauptperson des Tages zeigt sich erst am Abend. Auf dem Weg zum Auto, das sie zum Flughafen bringen soll, wird Herzogin Meghan ein letztes Mal auf diesem Trip abgelichtet. Damit sie es auf dem Heimflug, der knapp sieben Stunden dauert, bequem hat, trägt Meghan Leggings und Sportschuhe. Um sich vor neugierigen Blicken zu schützen wählt sie eine schwarze Kappe. Dabei fällt auf: Es ist das gleiche Modell, das auch Abigail Spencer vor wenigen Stunden trug. Das aufgestickte Wort "Rectify" ist dabei Promotion für die gleichnamige TV-Serie, in der Abigail eine der Hauptrollen spielt. 
Herzogin Meghan feiert nicht nur eine, sondern direkt zwei Babypartys. Für die zweite Babyshower, die am 20. Februar stattfindet, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Unter anderem wird für Meghan und ihre Gäste eine Zuckerwatte-Maschine angeliefert. In Sachen Babygeschlecht stiftet der Karton weiter Verwirrung: Er ist in den Farben Blau UND Rosa gehalten. 
Auch musikalisch kommen die Gäste voll auf ihre Kosten: Erin Hill, eine weltberühmte Harfenistin, sorgt für die richtigen Klänge bei der Party. Die New Yorkerin konnte in ihrer Karriere schon so einige Erfahrungen mit Prominenten sammeln und musizierte bereits untere anderem gemeinsam mit Kanye West, Enya und a-ha.
Kommen hier Gastgeschenke für Meghan und ihre Freunde an? Die Luxus-Koffermarke Away liefert einige Taschen mit Koffern ins Hotel "The Mark".

43

Verwendete Quellen: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals