VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Bringt sie Harrys Unmut im Buch zur Geltung?

Herzogin Meghan
© Getty Images
Herzogin Meghan hat ihr erstes eigenes Kinderbuch geschrieben, das Anfang Juni erscheinen wird. Schon jetzt gibt es Einblicke. Auffällig: Zielt eine Passage des Buches auf Prinz Harrys Zerwürfnis mit der Königsfamilie ab? 

Dass Prinz Harry, 36, und Sohn Archie Mountbatten-Windsor, 2, die Inspiration für Herzogin Meghans Buch sind, ist kein Geheimnis. Die Idee zu "The Bench" sei entstanden, als die 39-Jährige ihrem Ehemann ein Gedicht anlässlich seines ersten Vatertags schrieb. Zwar basieren nicht alle der Kurzgeschichten, die die besondere Beziehung von Vater und Sohn darstellen sollen, auf dem Royal, doch eine Illustration scheint auf Harrys Vergangenheit abzuzielen.

Herzogin Meghan porträtiert einen heimkehrenden Soldaten mit rötlichem Haar

Es ist das Bild eines Soldaten, der heimkehrt und seinen Sohn voller Wiedersehensfreude in die Luft wirft. Die Mutter steht am Fenster und blickt mit Tränen in den Augen zu ihrem Mann und Sohn hinüber. Was direkt auffällt: Der Soldat hat rötliches Haar. Illustriert wurde das Buch vom Künstler Christian Robinson in engem Austausch mit der Herzogin von Sussex

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Für Phil Dampier, Autor des Buches "Royally Suited: Harry and Meghan In Their Own Words" ist dies eine ganz klare Spitze gegen die Königsfamilie. Prinz Harry musste mit seinem Rücktritt als Senior Royal nicht nur seine Heimat hinter sich lassen, sondern auch seine militärischen Titel abgeben, die ihm immer viel bedeutet haben. Bereits im Oprah-Interview erklärte die einstige Schauspielerin, dass es ihr im Herzen wehtat, zusehen zu müssen, wie ihrem Mann dieser wichtige Aspekt in seinem Leben genommen wurde. "Vielmehr zeigt Meghan wahrscheinlich, wie viel die Armee Harry bedeutet hat und wie verärgert er ist, seine militärischen Titel zu verlieren", so der Royal-Autor.

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Prinz Harry musste seine Ämter niederlegen

"Die Queen hat entschieden, dass er nicht halb in der königlichen Familie und halb außerhalb sein kann, und deshalb kann er seine ehrenamtlichen Vereinigungen nicht mehr fortsetzen, einschließlich seiner Eigenschaft als Captain General der Royal Marines", erklärt Dampier weiter im Gespräch mit "Fabulous". Die Abgabe seiner Titel sei der schmerzvollste Teil seines Rücktritts gewesen, so der Autor. Prinz Harry diente nicht nur in Afghanistan, sondern gründete auch die Invictus Games für verletzte Soldat:innen.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, instagram.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken