Herzogin Meghan: Erstes Foto von Archies Nanny

Zehn Tagen lang reisen Prinz Harry und Herzogin Meghan durch Südafrika – mit dabei auch Baby Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Während Mama und Papa Termine absolvieren, wacht eine mit Argusaugen über den Mini-Royal: seine Nanny. Endlich gibt es ein erstes Foto des Kindermädchens.

Herzogin Meghan, Archie und die Nanny

35 Termine absolvieren Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, während ihrer Afrika-Reise. Sohnemann Archie war bisher erst bei einem Termin dabei.
Dass der Kleine bestens umsorgt ist, wenn Mama und Papa im Auftrag der Krone unterwegs sind, dafür ist seine Nanny zuständig.
Ihre Identität wird vom britischen Hof zwar streng geheim gehalten, doch jetzt konnten Paparazzi das Kindermädchen ablichten. Die Bilder machen gerade im Netz die Runde.

Herzogin Meghan reist mit Archie und Nanny nach Johannesburg

Noch bis zum 2. Oktober sind Herzogin Meghan, Prinz Harry und Archie in Afrika unterwegs, dabei können sie sich voll und ganz auf die Hilfe ihrer Nanny verlassen. Und die macht auf den Bildern, die auf mehreren britischen Onlineportalen veröffentlicht wurden, einen durchweg gelassenen Eindruck. Die große Reise scheint ihr keinerlei Sorgen zu bereiten – im Gegenteil. Die Dame, deren Identität vom britischen Hof nicht bekanntgegeben wird, strahlt übers ganze Gesicht, während Mama Meghan Archie auf dem Arm in Richtung Flugzeug trägt. Auch die Herzogin scheint tiefenentspannt zu sein. Es sieht ganz danach aus, als seien sie und Harry mit der Wahl der Nanny mehr als zufrieden. Das hatte im Vorfeld der Afrika-Reise auch schon ein Insider gegenüber "Mirror" verraten. Demnach sei die Nanny "äußerst professionell" und Meghan habe sie sogar als "Geschenk des Himmels" bezeichnet

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Die schönsten Momente ihrer Afrika-Reise

Herzogin Meghan: Tag 10 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg.
Herzogin Meghan: Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.
Herzogin Meghan: Harry und Meghan lernen im Tembisa Township über "Youth Employment Services", ein Programm das sich der Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika annimmt.
Herzogin Meghan: Herzogin Meghan unterhält sich mit einem Teilnehmer des "YES"-Programms, das in den nächsten drei Jahren eine Millionen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für junge Südafrikaner unterstützen möchte.

70

Meghan wählte Nanny ganz bewusst aus

Dass Meghan ihre afroamerikanischen Wurzeln besonders wichtig sind, ist kein Geheimnis. Gerade erst hatte sie bei einem Termin in Südafrika betont, dass sie als "woman of colour" (zu deutsch: "farbige Frau") gekommen ist. Und so ist es auch nicht überraschend, dass Meghan und Harry ein farbiges Kindermädchen für Archie auswählten, betont auch RTL-Royalexperte Michael Begasse. 

Verwendete Quelle: ddp images, RTL

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals