VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Enthüllt! Darum wird es in ihrem Podcast gehen

Herzogin Meghan
© Mark Large / WPA Poo / Getty Images
Das Warten hat schon bald ein Ende: Noch in diesem Sommer soll sich Herzogin Meghan endlich mit ihrem eigenen Podcast zurückmelden. Nun wurden neue Details dazu bekannt gegeben.

Nach mehr als einem Jahr Funkstille auf dem Spotify-Kanal der Sussexes verkündete der Streaming-Dienst vor wenigen Tagen erfreuliche Neuigkeiten: Herzogin Meghan, 40, wird ihre Fans schon bald wieder mit einem neuen Podcast beglücken. Nun steht auch fest, unter welchem Namen er laufen wird und auf welche Inhalte sich Zuhörer:innen freuen dürfen.

Herzogin Meghan meldet sich mit "Archetypes" zurück

Die neue Podcast-Serie in Partnerschaft mit "Archewell Audio", dem Non-Profit-Unternehmen von Prinz Harry, 37, und seiner Frau, wird den Namen "Achetypes" tragen und noch in diesem Sommer starten. Laut Ankündigung wird die 40-Jährige darin gemeinsam mit Expert:innen Vorurteile erforschen, mit denen Frauen häufig – vor allem in den Medien – konfrontiert sind. 

"Ich bin Meghan und dies ist 'Archetypes', der Podcast, in dem wir Vorurteile auseinandernehmen, erforschen und untergraben, die versuchen, Frauen zurückzuhalten", so Meghan in einem ersten Trailer für ihre Produktion auf der Streaming-Plattform. "Ich werde Gespräche mit Frauen führen, die nur allzu gut wissen, wie diese Typisierungen unsere Geschichte prägen. Und ich werde mit Historiker:innen sprechen, um zu verstehen, wie es überhaupt so weit gekommen ist." 

Prinz Harry und Herzogin Meghan in "mehrjähriger Partnerschaft" mit dem Streaming-Dienst

"Archetypes" werde die erste Podcast-Serie im Rahmen "der exklusiven mehrjährigen Partnerschaft von Spotify und Archewell Audio markieren", heißt es in der Pressemitteilung weiter. Ein genaues Startdatum wird bisher nicht bekannt gegeben. 

Erste Pläne für Meghans alleinigen Podcast bestätigte ein Sprecher von "Archewell Audio" am 17. März. Einen ersten Versuch für einen gemeinsamen Podcast hatten sie und Prinz Harry bereits im Dezember 2020 unternommen. Seit Erscheinen lediglich einer Folge herrschte auf dem Kanal der Sussexes jedoch Funkstille. Dabei hatten die Eltern zweier Kinder schon damals eine mehrjährige Partnerschaft mit Spotify angekündigt.

Zuletzt hatte das Paar – wie zahlreiche andere Prominente – Spotify im Januar dazu aufgefordert, Covid-19-Fehlinformationen auf der Plattform zu unterbinden, die im beliebten Podcast "The Joe Rogan Experience" verbreitet wurden. Bereits im April 2021 habe das Paar laut eines Sprechers ihrer "Archewell Foundation" das Unternehmen kontaktiert, um seine Bedenken über die Folgen dieser Fehlinformationen zu äußern.

Verwendete Quellen: spotify.com/"Archewell Audio", twitter.com, express.co.uk, people.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken