Herzogin Meghan: Ein Blick in die Sterne verrät, wie sie als Mutter sein wird

Als ehemalige Schauspielerin ist Meghan Markle bereits in viele Rollen geschlüpft. Doch für die, die ihr jetzt bevorsteht gibt es kein Manuskript. Ein Blick in die Sterne offenbart, wie Herzogin Meghan ihre neuen elterlichen Aufgaben meistern wird

Herzogin Meghan 
Letztes Video wiederholen

Für Herzogin Meghan, 37, dürfte sich mit der Geburt ihres ersten Sohnes Archie Harrison Mountbatten-Windsor das Leben von heute auf morgen komplett gewandelt haben. Die ehemalige "Suits"-Schauspielerin steht nun vor neuen Herausforderungen, die sie mit Sicherheit das ein oder andere Mal an ihre Grenzen bringen werden. 

Meghans mütterliche Eigenschaften liegen im Horoskop begründet

Wie Herzogin Meghan mit solchen Herausforderungen umgeht und was die 37-Jährige in ihrer Rolle als Mutter besonders auszeichnet – wir haben zusammen mit der Astrologin Manuela Reher aus Hamburg einen Blick auf Herzogin Meghans Elternhoroskop geworfen. 

Vom TV-Star zur Herzogin

Die Beauty-Transformation von Meghan Markle

Einige Jahre nach ihrem Schulabschluss war von Meghans Zahnlücke nichts mehr zu sehen. In einigen Serien hatte sie schon kleine Rollen gespielt, ist aber mit ihren Sommersprossen immer noch eher das niedliche High-School-Girlie als Hollywood-Sternchen.
2006 war von Meghan Markles großem Durchbruch noch wenig zu sehen, von ihrem strahlenden Lächeln dafür umso mehr.
Meghans Schönheit hat ihre sympathische, natürliche Schönheit ihrer afro-amerikanischen Mutter Doria und ihrem weißen Vater Thomas zu verdanken.
2010, ein Jahr bevor Meghan mit der Erfolgsserie "Suits" berühmt wurde, sah man sie immer noch mit ihren vielen süßen Sommesprossen, ihre lockigen Haare glättet sie aber schon lange.

23

Verwendete Quellen: Experteninterview mit der Astrologin Manuela Reher aus Hamburg

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals