Herzogin Meghan: Darum verliert sie ihr Personal

Innerhalb von wenigen Wochen verliert Herzogin Meghan ihre Angestellten wie am Fließband - ist DAS etwa der Grund für die Kündigungswelle?

Sie fallen um wie die Fliegen: Privatsekretär Edward Lane Fox: weg. Persönliche Assistentin Melissa Toubati: Tränenausbruch, weg. Privatsekretärin Samantha Cohen: weg. Herzogin Meghan, 37, musste innerhalb weniger Wochen einige Kündigungen hinnehmen, doch warum will keiner mehr für sie und Ehemann Prinz Harry, 34, arbeiten?

Herzogin Meghan alias "Duchess Difficult"

Dass Mitarbeiter kündigen ist der Lauf der Dinge, doch die Kürze der Anstellung verwundert viele. Natürlich wird in Großbritannien getuschelt, wieso die Angestellten von Harry und Meghan ihren Dienst quittieren. Die ehemalige "Suits"-Schauspielerin soll bereits den fiesen Spitznamen "Duchess Difficult" (schwierige Herzogin) tragen, weil sie eine schwierige Chefin sein und ihrem Personal das Leben schwermachen soll. Autsch! 

Kündigten die Mitarbeiter deshalb?

Angeblich soll es Meghan unfassbar schwer fallen, sich an ihre neue Rolle als Herzogin von Sussex und das strenge Protokoll der Royals zu gewöhnen. Unzählige Regeln, die beachtet werden wollen. Außerdem soll es ihr laut Insidern anfangs schwergemacht worden sein und Prinz Harry war angeblich sogar auf seinen Bruder Prinz William, 36, sauer, da er und dessen Ehefrau Herzogin Catherine, 36, sich seiner Meinung nach mehr um den Neuankömmling hätten kümmern müssen. Meghan habe Mühe, ihren Platz in der Familie zu finden. 

Probleme in der Schwangerschaft?

Außerdem sorgt ihre Schwangerschaft bei ihr Berichten zufolge für Schlafstörungen, weshalb sie schon morgens um 4.30Uhr Yoga-Übungen macht, um sich selbst zu beruhigen. Beruhigung soll sie allerdings ihrem Personal nicht gönnen. Wenn Meghan nicht schlafen kann, dürfen es ihre Mitarbeiter offenbar auch nicht und werden von ihrer Chefin mit SMS bombardiert. 

Herzogin Meghan ein Palastschreck?

Sie bombardiert Mitarbeiter mit SMS

Herzogin Meghan
Der ehemalige "Suits"-Star versucht häufiger aus dem royalen Protokoll auszubrechen und sorgt mit ihrem Perfektionismus nicht nur bei Queen Elizabeth für Kopfschütteln.
©Gala

Verwendete Quellen: Express, Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals