Herzogin Meghan: Deshalb kündigte ihre Assistentin wirklich

"Sie brach in Tränen aus": Die persönliche Assistentin von Herzogin Meghan soll ihren Job aufgegeben haben, weil der Druck zu groß war

Gerade mal ein halbes Jahr ist es her, dass Herzogin Meghan, 37, und Prinz Harry, 34, geheiratet haben. Seitdem haben allerdings schon drei enge Mitarbeiter des Herzogspaars ihren Posten geräumt, darunter auch Meghans persönliche Assistentin Melissa Toubati, 39. Jetzt sind die Gründe für den Weggang ans Licht gekommen.

Herzogin Meghan: Persönliche Assistentin bricht in Tränen aus

Ein Insider verriet dem britischen "Mirror", dass der Druck, für die Herzogin von Sussex zu arbeiten, zu groß geworden sei: "Sie stand unter einem hohen Druck", so die Quelle über die einstige persönliche Assistentin:

Sie hat einiges in Kauf genommen. Meghan hat jede Menge Forderungen an sie gestellt, und am Ende brach sie in Tränen aus.

Toubati werde zwar schmerzlich vermisst: Sie sei talentiert gewesen und habe eine zentrale Rolle bei der Vorbereitung und Planung der royalen Hochzeit gespielt. Dennoch sei die Entscheidung zu kündigen dem Insider zufolge richtig gewesen: "Melissa ist sehr professionell und macht ihren Job fantastisch, aber die Situation hat sich so zugespitzt, dass es für beide Parteien besser war, getrennte Wege zu gehen."

Herzogin Meghan stellt hohe Forderungen

Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry wirbelt Herzogin Meghan den Kensington Palast kräftig durcheinander. Sogar der Spitzname "Hurrikan Meghan" wurde der ehemaligen "Suits"-Darstellerin schon verliehen. Besonders die Art und Weise, wie sie mit den Palastmitarbeitern umgehe, sorgt dabei für Aufsehen: Meghan soll jeden Tag diverse SMS mit Ideen und Forderungen an die Angestellten schicken.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan erscheint zusammen mit Prinz Harry am "New Zealand House" in London, wo sie Blumen ablegen und ins Kondolenzbuch schreiben. Sie trägt einen schwarzen Mantel mit funkelnden Knöpfen und weiten Ärmeln. In der Hand hält sie eine schwarze Satin-Clutch von Givenchy. 
Rührendes Detail: Herzogin Meghan wählt an diesem Tag ein Paar Ohrringe, das sie von Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern geschenkt bekommen hat. 
Passend zum Traueranlass trägt sie Schwarz. Zu dem Mantel kombiniert sie Pumps von Aquazzura. 
Ihr dunkles Haar fällt ihr offen über die Schultern. Trotz der vorangeschrittenen Schwangerschaft schafft es Herzogin Meghan, sich hinzuknien und Blumen abzulegen. 

384

Umzug des royalen Paares

Anfang des kommenden Jahres ziehen Herzogin Meghan und Prinz Harry vom Kensington Palast ins "Frogmore Cottage", um sich auf die Geburt ihres ersten Kindes vorzubereiten, das im Frühjahr das Licht der Welt erblicken wird.

Melissa Toubati  hatte vor ihrem Job als persönliche Assistentin von Herzogin Meghan für Robbie Williams, 44, und dessen Frau Ayda Field, 39, gearbeitet.

Prinz Harry + Prinz William

Entzweit Herzogin Meghan die Brüder?

Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William, Herzogin Catherine
Der Umzug von Prinz Harry und Herzogin Meghan von Kensington nach Windsor ist nur ein Beispiel darüber, dass die Brüder zukünftig verstärkt ihren eigenen Weg gehen werden. Doch welchen Anteil hat Harrys Ehefrau Meghan daran?
©Gala
Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema