VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Darum hat sie vor Harry die Niederlande verlassen

Prinz Harry und Herzogin Meghan
© Dana Press
Eigentlich dauert der Besuch von Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Invictus Games in Den Haag bis zum 22. April 2022 an. Doch die Herzogin von Sussex reiste bereits früher ab – aus einem guten Grund.

Ob verliebte Küsse auf der Bühne bei der Eröffnungsfeier, private Kinder-Anekdoten oder sündhaft teure Wow-Looks: Seit dem 15. April 2022 sorgen Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, mit ihrem Auftritt bei den Invictus Games im niederländischen Den Haag für Begeisterungsstürme. Doch für die zweifache Mutter endete der Trip nach Europa – bei dem sie sogar einen Zwischenstop bei Queen Elizabeth, 95, einlegte – bereits am 18. April, mehrere Tage, bevor Harry zurückfliegt. Aber wieso?

Herzogin Meghan fliegt ohne Harry zurück in die USA

Bisher war nur bekannt, dass Meghan noch vor Harry zurück nach Los Angeles reisen wird. Wann genau, aber nicht. Nun melden unter anderem das britische "Hello!"-Magazin und "Bild", dass die ehemalige Schauspielerin die Niederlande am Montagvormittag, 18. April, verlassen haben soll. Zuvor hatte sie angeblich ein Treffen mit Netflix, um über weitere Produktionen zu sprechen.

Und wieso die verfrühte Abreise? Das "Hello"-Magazin vermutet, dass Meghan ihre Kinder Archie, 2, und Lilibet, 10 Monate, die im heimischen Montecito, Kalifornien zurückgeblieben sind, zu sehr vermisse. Das wurde besonders durch ihren Überraschungsauftritt am 17. April an Tag 2 der Invictus Games deutlich. Dort veranstaltete sie laut "Daily Mail" eine private Lesung ihres Kinderbuchs "The Bench" vor zwölf Kindern im südholländischen Zuiderpark.

"Meghan vermisst ihre Kinder"

Dem britischen Armee-Veteranen James Stride, einem Teilnehmer der Invictus Games, erzählte Meghan, dass sie an der Lesung teilnehmen wolle, da sie so in der Nähe von Kindern sein könne, die sie an ihre eigenen in Kalifornien erinnern würden. "Meghan war sehr gesprächig und erzählte mir, dass sie ihre Kinder vermisst", sagte James gegenüber "Daily Mail" und meinte weiter: "Sie sagte, sie wolle mit Kindern zusammen sein, da sie ihre eigenen vermisse."

Die erste gemeinsame Reise der Sussexes nach Europa soll die längste sein, die sie von Archie und Lili getrennt waren. Mittlerweile dürfte immerhin Meghan ihre Kleinen endlich wieder im Arm halten.

Verwendete Quellen: hellomagazine.com, bild.de, dailymail.co.uk

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken