VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan In dieser Hinsicht war sie William und Catherine ein Vorbild

Prinz William und Catherine, Princess of Wales, mit Herzogin Meghan
Noch vor kurzer Zeit pflegten Herzogin Catherine und Herzogin Meghan ein sehr gutes Verhältnis zueinander.
Mehr
Es ist heute kaum vorstellbar, doch ausgerechnet Herzogin Meghan, die für den Bruch zwischen Prinz Harry und seiner Familie verantwortlich gemacht wird, galt mal als Vorbild für Prinz William und Ehefrau Catherine.

Seit Jahren wird dieses Thema in der britischen Königsfamilie heiß diskutiert: der Streit zwischen Prinz William, 40, mit seiner Frau Catherine, Princess of Wales, 40, und seinem jüngeren Bruder Prinz Harry, 38, mit seiner Frau Herzogin Meghan, 41.

Zerwürfnis der royalen "Fab Four"

Angefangen damit, dass sich Catherine und Meghan nicht sympathisch seien und in Konkurrenz miteinander stehen würden, weitete sich die Kluft irgendwann auch auf die beiden Brüder aus. Immer öfter wurde über ein Zerwürfnis der einstigen "Fab Four" berichtet. Der Rücktritt von Harry und Meghan besiegelte ihren Wunsch nach Unabhängigkeit, brachte aber noch mehr Probleme in die gesamte Familie. Für den größten Knall sorgte schließlich das Enthüllungsinterview mit Oprah Winfrey, 68, in dem Harry und Meghan über schwerwiegende Vorwürfe in Richtung Royal Family sprachen.

So ist es kaum vorstellbar, dass ausgerechnet Meghan, die in der Öffentlichkeit am stärksten für den Bruch verantwortlich gemacht wird, mal eine Art Vorbild für William und Catherine gewesen sein soll. Das behauptet Royal-Expertin und Autorin Katie Nicholls in ihrem Buch "The New Royals: Queen Elizabeth’s Legacy and the Future of the Crown".

Catherine, Princess of Wales, Prinz William, Prinz Harry und Herzogin Meghan laufen nebeneinander.

Herzogin Meghan als Vorbild für William und Catherine?

Meghans "selbstbewusste" und "witzige" Art soll von Beginn an Eindruck bei den früheren Cambridges hinterlassen haben. Besonders die Verlobung von Harry und Meghan soll William und Catherine zum Nachdenken angeregt haben, wie sie nach außen hin rüberkommen. Locker und leicht sollten auch ihre Auftritte werden, was für Meghan als ehemalige Schauspielerin natürlich kein Problem war. 

Vor allem ihr Auftritt beim "Royal Foundation Forum" im Jahr 2018 mit viel "Witz und Charme" galt als Vorbild dafür, in welche Richtung William und Catherine gehen wollen, um ihr sogenanntes "Spiel zu optimieren". "Das war ein Weckmoment für William und Kate, als sie erkannten, dass Meghan sehr beeindruckend, sehr selbstbewusst und sehr kompetent war."

Wohl einer der wenigen Momente mit Meghan, den William und Catherine in positiver Erinnerung behalten werden.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk, telegraph.co.uk

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken