Herzogin Meghan: Brillante Rede mit nur 14 Jahren

In einem neu aufgetauchten Video aus alten Zeiten beweist Herzogin Meghan, dass sie schon im Alter von 14 Jahren beeindruckende Reden halten konnte

Herzogin Meghan, 37, hat bei einem Termin im Kensington Palast vergangenen Donnerstag (20. September) das Charity-Kochbuch "Together: Our Community Cookbook" vorgestellt und bewiesen, dass sie eine hervorragende Gastgeberin ist. Sie hielt eine beeindruckende Rede - mit diesem Talent konnte sie schon mit zarten 13 Jahren begeistern. 

Herzogin Meghan: Beeindruckende Rede für ihr Charity-Kochbuch

Es scheint, als habe die ehemalige "Suits"-Schauspielerin eine besondere Gabe: Sie eroberte bei dem Event die Herzen ihrer Zuhörer (nicht nur das von Ehemann Prinz Harry, 34) im Sturm und wusste, mit emotionalen und fesselnden Worten ihre Gäste zu beeindrucken. Schon auf ihrer Hochzeit brach sie mit dem royalen Protokoll und hielt bei ihrem Hochzeitsempfang eine Rede - und beeindruckte damit alle. 

Herzogin Meghan

Das sagte sie in ihrer bewegenden Hochzeitsrede

Herzogin Meghan: Das sagte sie in ihrer bewegenden Hochzeitsrede
Die Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan am 19. Mai berührte Menschen auf der ganzen Welt. Doch auch nach der eigentlichen Trauung wurde es sehr emotional – im Video erfahren Sie warum.
©Gala

Da war sie noch Meghan Markle: Beeindruckende Rede mit 13 Jahren

Jetzt ist altes Videomaterial von der damals noch 14 Jahre jungen Meghan Markle aufgetaucht, das sie im Jahr 1995 als junge Schülerin der "Immaculate Heart Middle School" zeigt. In dem Clip ist sie auf der Abschlussfeier der Mittelschule in Talar und mit Doktorhut zu sehen - und hält auf dem Podium sogar eine packende Rede. Es wird deutlich, dass Meghan schon früher eine Passion dafür hatte, auf der Bühne vor vielen Menschen zu sprechen. Während der Ansprache sah man Markle das Talent fürs Reden definitiv an: Sie hält Augenkontakt und spricht klar und deutlich, während sie übers Erwachsenwerden und die Highschool spricht. 

Herzogin Meghan: Ihre Worte auf der Abschlussfeier

Die zukünftige Herzogin von Sussex beschrieb in ihrer Rede unter anderem, wie sie und ihre Klassenkameraden sich entwickelt und dass sie hier auf der Erde eine Verantwortung hätten. "Heute sind wir hier, um unseren Abschluss zu feiern und um unsere kurze Zeit an der "Immaculate Heart Middle School" anzuerkennen. Vor zwei Jahren kamen wir hier als junge Mädchen an - ein bisschen verängstigt und überwältigt und voller Staunen und Vorfreude über unsere neue Schule und was uns die Zukunft bringen wird. Heute sind wir stolze und selbstbewusstere junge Frauen, die sich auf dem Weg zur Highschool befinden." 

"Wir haben so viel, für das wir dankbar sein können"

Weiter fügte sie in ihrer Rede hinzu: "Wir haben so viel, für das wir dankbar sein können. Erstens: das Privileg, auf die "Immaculate Heart Middle School" gehen zu dürfen. Zweitens: unseren Eltern für das Opfer und die Hingabe für unsere exzellente Ausbildung. Drittens: für die Fakultät und die Lehrer und deren Geduld, Hingabe und Unterstützung in den vergangenen zwei Jahren. Und vor allem danken wir den zwei Frauen, die mit großen Herzen und Vision unsere Schule gegründet haben." Es waren anerkennende Worte, die sicherlich Lehrer, Schüler und Eltern gleichermaßen berührt haben dürften. Gut gemacht, Herzogin Meghan! 

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.
Herzogin Meghan: 25. September 2019 Am dritten Tag ihrer Afrika-Reise darf Baby Archie seine Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Treffen des Tages begleiten.

99

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals