Herzogin Meghan in der Kritik : "Meghan Antoinette" so verschwenderisch wie die französische Königin?

Der britische TV-Moderator Piers Morgan schießt gegen Herzogin Meghan und zieht dabei einen bösen Vergleich

Königin Marie Antoinette, Herzogin Meghan

Herzogin Meghan, 37, bekommt einmal wieder ordentlich Gegenwind von Piers Morgan, 54, dem Moderator der TV-Show "Good Morning Britain". Er nennt seine ehemalige Vertraute "Meghan Antoinette", nach Marie-Antoinette - die Königin, die in den 1780ern hochnäsig über ihr nach Brot hungerndem Volk gesagt haben soll: "Dann sollen sie Brioche essen" [ein Gebäck aus Hefeteig, Anmerk. der Red.]. 

Herzogin Meghan verschwenderisch?

In einer Kolumne für die "Daily Mail" ätzt der TV-Moderator: 

Herzogin Meghan

Das ist Meghans Name für Baby Sussex

Prinz Harry, Baby Archie, Herzogin Meghan
Prinz Harry und Meghan absolvieren ihren ersten offiziellen Afrika-Termin mit Baby Archie und verraten süße Details aus ihrem Zusammenleben als Familie.
©Gala

Seit ihrer Heirat in die britischen Königsfamilie hinein hat Meghan bereits eine fröhlichen Neigung gezeigt, Geld auf eine Weise auszugeben, die so extravagant ist, dass sie zu Ehren der berühmten (...) französischen Königin aus dem 18. Jahrhundert 'Meghan Antoinette' genannt wird.

Piers Morgan rechnet vor:

Was ist dran an der Lästerattacke?

Ein bisschen vergallopiert sich Piers Morgan bei seiner Aufstellung beziehungsweise Kritik schon. Auch die Hochzeit von Herzogin Catherine und Prinz William im April 2011 war mit geschätzten 35 Millionen Pfund laut "Business Insider" kein Schnäppchen. Und auch für die Cambridges wurde Geld für eine Renovierung in die Hand genommen: Das Appartement 1A im Kensington Palast wurde laut des britischen TV-Senders ITV vor dem Einzug des Paares ebenfalls für vier Millionen Pfund renoviert. Die luxuriöse Baby Shower wurde zum Großteil von Meghans Freundinnen finanziert.

Nach Umzug von Prinz Harry + Herzogin Meghan

Welche Royals wohnen im Kensington Palast?

Prinz William, Herzogin Catherine, Prinzessin Eugenie, Jack Brooskbank

 

Warum Piers Morgan sich so auf Meghan Markle einschießt? Verletzte Gefühle. "Ich hatte ein freundschaftliches Verhältnis mit Meghan, aber dann hat sie mich geghostet", erzählte er Ende Februar 2019 dem "Mirror". Weil Meghan dann auf Prinz Harry getroffen sei, habe sie ihn, Morgan, nicht mehr gebraucht. 

Verwendete Quellen: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals