VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Auf ihr lastet ein gewaltiger Druck

Nach monatelangen Hochzeitsvorbereitungen und Ärger mit der Familie, hätte sich Herzogin Meghan eine kurze Auszeit verdient. Mit der Familienplanung sollte sie jedoch nicht mehr allzu lang warten.
Mehr
Herzogin Meghan und Prinz Harry wagten gerade erst den Gang zum Altar. Nun müssen sie erneut abliefern: Großbritannien wartet auf eine Schwangerschaft der Herzogin

Herzogin Meghan, 36, ist nun Teil der britischen Krone. Ihr Leben hat sie mit der Hochzeit mit Prinz Harry, 35, der Monarchie verschrieben. Daran geknüpft ist wohl auch der Druck, Kinder zu bekommen.

Herzogin Catherine ist Herzogin Meghan drei Kinder voraus

Denn das britische Königshaus erwartet nicht nur einen besonderen Einsatz für die Monarchie und die Wohltätigkeit, die Queen wünscht sich weitere Urenkel. Meghan muss sich daher nun wohl ranhalten. Während sie bislang noch keine Kinder hat, schenkte die gleichaltrige Herzogin Catherinebereits drei potentiellen Thronfolgern das Leben. Ein Umstand, der nun gewaltigen Druck auf Meghan ausüben könnte.

Aller guten Dinge sind drei: Nur sieben Stunden nach der Geburt präsentierten Prinz William und Herzogin Catherine ihr drittes Kind, Prinz Louis, der Öffentlichkeit.
Aller guten Dinge sind drei: Nur sieben Stunden nach der Geburt präsentierten Prinz William und Herzogin Catherine ihr drittes Kind, Prinz Louis, der Öffentlichkeit.
© Getty Images

Eigene Familie als Ruhepol

Dieser Meinung ist auch Biograf Andrew Morton, 65. Der Brite sieht aber noch einen weiteren Grund für eine zügige Schwangerschaft der Herzogin und verrät gegenüber "Bunte": "Das Paar wird sehr schnell eine eigene Familie haben, weil beide aus kaputten Familien kommen. Wenn die Herzogin bis Februar nicht schwanger ist, hat sie ein Problem. Der Druck von Presse und Hof wird immens sein." Eine eigene Familie zu gründen könnte seiner Meinung nach somit auch eine Art der Traumabewältigung sein. Während Prinz Harry im Alter von zwölf Jahren seine Mutter, Prinzessin Diana (†36) verlor, brach Herzogin Meghan mit fast allen Mitgliedern ihrer Familie. Lediglich ihre Mutter, Doria Ragland, 61, wurde als Hochzeitsgast geladen. Eigene Kinder könnten für beide somit eine unbekannte Familienidylle mit sich bringen.

Schwangerschaftsverkündung im Oktober?

Morton ist sich daher sicher, dass Herzogin Meghan bis zum Alter von 40 Jahren nur spärlich ihren Beruf als Royal ausüben wird: "Ich glaube, dass sie, bevor sie 40 ist, nicht Vollzeit arbeiten wird, weil sie mit Kinderkriegen beschäftigt ist." Einen günstigen Zeitpunkt zur Verkündung der ersten Schwangerschaft sehen Insider offenbar in den "Invictus Games". Das Sportevent, dessen Pate Prinz Harry ist, diente vor einem halben Jahr auch als Ort der offiziellen Bekanntmachung der Beziehung. Die diesjährigen Spiele finden im australischen Sydney statt. Dass die 36-Jährige ihren Ehemann nach Down Under begleiten wird, ist schon seit Längerem kein Geheimnis mehr. Und wer weiß, vielleicht reisen die Royals dann ja schon zu dritt an ...  

ame Gala

Mehr zum Thema