VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Diese royalen Veranstaltung erfordern ihre Rückkehr

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Wiktor Szymanowicz/Anadolu Agency / Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind vor dem offiziellen Ende der Feierlichkeiten zum Thronjubiläum aus London abgereist. Wann Fans Familie Sussex erneut in Großbritannien begrüßen dürfen, hat Royal-Expertin Professorin Cele Otnes herausgestellt.

Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, haben sich während des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth, 96, dezent im Hintergrund gehalten. Lediglich einen offiziellen Auftritt absolvierten die Sussexes. Es war ein Zeichen an Großbritannien: Das Paar sieht sich als Teil der Königsfamilie, hat seine Rolle im Hintergrund aber akzeptiert. 

Doch nach welchen Kriterien wägen die Royals ab, ob sich eine Rückkehr in Harrys Heimat lohnt? Vor allem Meghan scheint nur zu den größten Spektakeln nach London zurückkehren zu wollen. Laut der Royal-Expertin Cele Otnes gibt es allerdings zwei Veranstaltungen, die Familie Sussex nicht ausschlagen kann.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Zwei Events können sie nicht ausfallen lassen

So ist sich Otnes sicher, dass Prinz Harry und seine Frau die Beerdigung von Queen Elizabeth unter keinen Umständen verpassen würden. Zum einen ist es die Beziehung zwischen Enkel und Großmutter, die zu diesem Schluss führt. Zum anderen ist es der Fakt, dass ein Fernbleiben das gesamte Königreich echauffieren würde. "Wenn sie das tun, sagen sie nicht nur, dass sie nicht zur königlichen Familie gehören wollen, sondern auch, dass sie nicht einmal wirklich zur Familie gehören wollen", erklärt Otnes gegenüber der britischen Zeitung "Express". 

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Nach dem Tod der derzeitigen Monarchin steht ein weiteres Event unausweichlich bevor: Prinz Charles, 73, wird die Krone übernehmen und der neue britische König. Auch hier betont die Royal-Expertin, dass sie "sich nicht vorstellen kann, dass sie die Krönung verpassen würden."

Beziehung von Harry und Charles ist entscheidend

Bei dieser Hypothese muss beachtet werden, dass Prinz Harry und sein Vater derzeit ein unterkühltes Verhältnis pflegen. Auch Otnes ist sich bewusst, dass es Familie Sussex leichter fallen würde, nach London zu reisen, wenn eine harmonische Atmosphäre herrschen würde. Die Rückkehr ist "stark von der Beziehung zwischen Prinz Charles und Prinz Harry abhängig", so Otnes.

Dass Meghan und Harry zum 40. Geburtstag von Prinz William am 21. Juni 2022 nach England reisen, scheint ausgeschlossen.

Verwendete Quellen: express.co.uk

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken