Herzogin Meghan + Prinz Harry: Verstoßen sie mit diesem Brief gegen die Abmachung mit der Queen?

Herzogin Meghan und Prinz Harry nutzen weiterhin ihr royales Logo. Eine Krone auf einem Brief des Paares sorgt derzeit für Wirbel. Dürfen sie dieses Symbol nach dem Megxit noch benutzen?

Prinz Harry, 35, und seine Frau Meghan, 38, haben einen Brief an die britische Wohltätigkeitsorganisation "Street Games" geschrieben. Die Charity veröffentlichte das Schreiben via Twitter. Ein Detail sorgt dabei für Diskussion.

Herzogin Meghan und Prinz Harry ernten Kritik für ihren Brief

Den Brief, in dem sich Prinz Harry und Herzogin Meghan mit emotionalen Worten für die Arbeit von "Street Games" während der Coronakrise bedanken, unterzeichneten die beiden schlicht mit "Harry und Meghan" - und verzichteten damit auf ihre Titel. Einige User beschwerten sich dennoch - und zwar darüber, dass die Sussexes eine Krone in ihrem Monogramm verwenden. "Sie müssen die Krone aus dem Logo nehmen", "Keine Royals - keine Krone" oder "Warum nutzen sie immer noch ein Royal-Logo? Ich dachte, das dürfen sie nicht?", heißt es unter anderem von Usern. Hintergrund: Harry und Meghan sollen wegen ihres Rückzuges auf Wunsch des Palastes in der Öffentlichkeit ihre royalen Titel nicht mehr nutzen


Diskussion um royales Logo: "Dürfen sie das?"

Aber die Royal-Fans, die Meghan und Harry immer noch unterstützen, sind bei Weitem in der Mehrzahl. Ein User stellt über Meghan fest: "Sie ist immer noch royal, eine Herzogin und mit dem Sohn eines zukünftigen Königs verheiratet. Es gibt keinen Grund, die Krone zu entfernen." Die meisten Leute, die den Brief auf Twitter kommentieren, interessieren sich gar nicht für die Krone. Der Tweet erhält viel Zuspruch von begeisterten Fans, die die Charity-Arbeit von Meghan und Harry feiern: "Harry und Meghan sind die besten Royals. Alle ihre Projekte sind wirklich nachhaltig und sollen den Menschen wirklich helfen", heißt es unter anderem. 

Britische Royals

Die Familie Windsor bei Terminen

5. August 2020  Herzogin Catherine und Prinz William sind nach Barry Island gereist, einer zu Wales gehörigen Halbinsel. Das Paar unterhält sich dort mit Mitarbeitern der Island Leisure Amusement Arcade, einer Spielhalle, über die Auswirkungen des Coronavirus. 
5. August 2020  Bevor sie auf der Halbinsel Barry Island mit verschiedenen Geschäftsinhabern sprechen, besuchen Prinz William und Herzogin Catherine die lokale Spielhalle. Und dabei haben sie offensichtlich sehr viel Spaß. 
Liebevoll legt die Herzogin ihre Hand auf den Rücken ihres Mannes. Für das Foto, das William und Kate auf ihren Social-Media-Accounts posten, gibt es viele begeisterte Kommentare. "Was für ein reizendes Foto", "So ein nettes Paar" und "Ihre Hand auf ihm ist so nett", heißt es beispielsweise auf Twitter. Eine weitere Userin meint: "Ich liebe die kleine Zuneigung. Das sieht man bei ihnen nur selten in der Öffentlichkeit."
Bilder des Termins postet das Social-Media-Team von Kate und William auf dem Instagram-Account der beiden. Eine Frage stellen Follower in den Kommentaren immer wieder: Warum tragen die Royals keine Masken? Die Antwort liefert ein Blick auf die Website der walisischen Regionalregierung. 

120

Das Herzogenpaar Sussex ist seit 19. Mai 2018 verheiratet. Im Januar 2020 waren sie als Senior Royals zurückgetreten. Nach dem sogenannten Megxit wanderten sie mit ihrem gemeinsamen Sohn Archie, eins, erst nach Kanada und dann in die USA aus. Derzeit leben sie in einer Villa in Los Angeles, die US-Schauspieler Tyler Perry, 50, gehört.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals