VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Wilde Theorien zum Namen ihres Babys Archie Mountbatten-Windsor

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Wilde Theorien zum Namen ihres Babys Archie Mountbatten-Windsor
© Dana Press
Archie Harrison Mountbatten-Windsor heißt das Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Ein Name, der für die Briten überraschend kam: Sie hatten im Vorfeld auf Traditionelles wie Arthur, James oder Alexander getippt. Nun gibt es wilde Theorien, wie das royale Paar auf "Archie" gekommen sein könnte

Kaum hatten Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, am 8. Mai den Namen ihres Babys verkündet, startete die Recherche nach der Bedeutung für "Archie Harrison Mountbatten-Windsor". Das Ergebnis: Archie ist die Kurzform für Archibald und ein in Großbritannien populärer Name. Harrison steht für "The son of Harry" (zu Deutsch: "Der Sohn von Harry"); Mountbatten-Windsor ist der Familienname der Nachkommen von Queen Elizabeth, 93, und Prinz Philip, 97. Den wahrscheinlichsten Grund für "Archie Harrison" verriet Emily Andrews, Korrespondentin für Royales für "The Sun", kurz nach der Namen-Verkündung auf Twitter: Meghan und Harry hätten Namen gewählt, "die sie mögen". Doch es gibt auch wilde Erklärungen für "Archie".

1. Herzogin Meghan hat ihr Baby nach ihrem Kater benannt

Die britische Zeitung "The Sun" berichtet unter Berufung auf einen Freund von Meghan, die Herzogin habe früher eine Kater namens Archie besessen. "Doria hat Archie gerettet und er wurde ein wichtiger Teil der Familie. Meghan liebte es, mit ihm zu spielen und sie sprach immer über ihn mit ihren Freunden. Es ist keine Überraschung, dass sie ihr Baby Archie nannte. Sie liebte diese Katze", so der Insider. Der Kater soll angeblich gestorben sein, als Meghan noch aufs College ging. Als Vorbild für den Namen soll die Comic-Figur Archibald "Archie" Andrews gedient haben, nach dem Meghan "verrückt" gewesen sein soll. Lustiges Detail: Comic-Archie hat rotes Haar... 

Fans sehen Zusammenhang zwischen "Archie" und "Rachel"

Eine andere Theorie, die laut "Daily Mail" ein Mann auf Twitter aufstellt, ist noch verrückter: Er behauptet, dass "Archie" ein (Fast)Anagram des Namens "Rachel" sei. So heißt Meghan nicht nur in der bekannten Anwalts-Serie "Suits", sondern auch im wahren Leben: Sie wurde als Rachel Meghan Markle geboren. Worauf begründet der Beobachter seine Annahme? Nun, Archie enthält alle Buchstaben, die in Rachel vorkommen - bis auf das "l". Doch die Phantasie einer Twitter-Userin hilft hier aus: Das "i" könnte als "l" durchgehen, wenn man die Lücke zwischen dem Stamm und dem Punkt schließt.

Ob Prinz Harry und Herzogin Meghan bei der Wahl des Namens für Archie Harrison so weit um die Ecke gedacht haben? Wohl kaum.

Verwendete Quelle:The Sun, Daily Mail

jre Gala

Mehr zum Thema