VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Weihnachten bei der Familie in Großbritannien?

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen das Weihnachtsfest angeblich in Großbritannien feiern. Der Grund ist vor allem ihr Sohn Archie.

Nach den andauernden Entbehrungen und Einschränkungen durch die Coronakrise bereitet sich die Welt langsam auf Weihnachten vor. In drei Monaten soll das Fest der Liebe besinnlich mit der Familie unterm Tannenbaum gefeiert werden, doch kann das wirklich alles so stattfinden, wie wir uns das wünschen und vorstellen? Trotz Unsicherheit muss geplant werden und das tun auch die Royals.

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, wollen das Weihnachtsfest angeblich dafür nutzen, Konflikte innerhalb der Familie zumindest für ein paar Tage beiseite zu legen. Die beiden sollen den Wunsch hegen, in Großbritannien zu feiern. 

Harry und Meghan: Familienzusammenkunft zu Weihnachten?

Das behauptet nun ein Insider gegenüber "The Mirror". "Es gibt eine Menge Traditionen rund um die Feiertage mit seiner Familie, und beide haben das in der Vergangenheit wirklich geliebt."

Harry und Meghan wollten ursprünglich sowieso zwischen den USA und Großbritannien pendeln, doch die Coronapandemie machte diesen Plan zunichte. Nun soll zumindest Weihnachten in Harrys Heimat stattfinden - und das vor allem wegen dem kleinen Archie. Der einjährige Sohn von Harry und Meghan soll nach dem Umzug in die USA zu Anfang des Jahres endlich seine Ur-Großmutter Queen Elizabeth, 94, und seinen Ur-Großvater Prinz Philip, 99, wiedersehen. Das Paar hofft darauf, die Zeit trotz Corona-Einschränkungen genießen zu können.

Archie soll seine Ur-Großeltern endlich wiedersehen

"Mit der Unsicherheit von Covid haben sie von einem Tag auf den anderen gelebt. Sie sind voller Hoffnung, dass sie alle wieder in alte Zeiten zurückkehren und sie als Familie verbringen können. Es wird sich zeigen, was geschehen wird und ob es möglicherweise Auswirkungen darauf haben könnte, was sie wann tun, aber sie alle sind gespannt darauf, wieder Zeit mit Harrys Familie zu verbringen und dass Archie seine Urgroßmutter und seinen Urgroßvater sieht."

Ja, in drei Monaten kann sowohl wegen der Coronapandemie als auch wegen der angespannten Beziehung zwischen Harry, Meghan und der Königsfamilie einiges passieren, was das Vorhaben eines friedlichen Weihnachtsfestes zunichte machen könnte.

Verwendete Quellen: The Mirror

jno Gala

Mehr zum Thema