VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Steckt hinter dem Timing ihrer Reise eine gezielte Taktik?

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Samir Hussein / Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben angekündigt, dass sie Anfang September Termine in Großbritannien und Deutschland wahrnehmen werden. Der Zeitraum ihres Besuches ist laut des Royal-Experten Cameron Walker "interessant" gewählt.

Es scheint immer unwahrscheinlicher, dass Herzogin Meghan, 41, und Prinz Harry, 37, während ihrer mehrtägigen Europareise auf die britische Königsfamilie treffen werden. Zum einen haben die Sussexes einen straffen Zeitplan. Zum anderen betont der Royal-Reporter Cameron Walker, dass auch Queen Elizabeth, 96, und Co. nur schwer eine Lücke in ihrem Terminkalender finden könnten. Steckt dahinter Taktik?

Wollen Herzogin Meghan und Prinz Harry ein Treffen mit den Royals vermeiden?

Wie Walker erklärt, sei der Zeitpunkt von Harrys und Meghans Reise nach Großbritannien durchaus "interessant". Am 5. September 2022, dem Tag, an dem Meghan eine Rede in Manchester halten wird, soll der/die neue Parteichef:in der Tory-Partei bekannt gegeben werden. Ein Ereignis, dass die Monarchin vollkommen einspannen wird.

"Es wird erwartet, dass [die Queen] von Balmoral nach London reist, um ihren neuen Premierminister zu ernennen. [...] Am Tag danach wird die Monarchin voraussichtlich eine Sitzung des Privy Council abhalten", erläutert Cameron Walker. Haben die Sussexes ihre Auftritte so gewählt, dass Harrys Verwandtschaft zu beschäftigt für ein Aufeinandertreffen ist? 

Prinz Harrys Beziehung zu den Royals hat tiefe Narben

Tatsächlich scheint die Behauptung des Royal-Reporters etwas weit hergeholt. Die Veranstaltungen der Wohltätigkeitsorganisationen, die Harry und seine Frau besuchen werden, stehen seit Monaten fest. Der britische Premierminister Boris Johnson, 58, ist hingegen erst im Juli zurückgetreten. Dass ein neuer Parteichef gefunden werden muss, weiß Familie Sussex erst seit diesem Zeitpunkt. Ob Harry und Meghan erst dann entschieden haben, nach Europa zu reisen? Möglich, aber ungewiss.

Allerdings muss Walkers Aussage in einer Hinsicht unterstützt werden: Offensichtlich haben Harry und Meghan ihre Reise eng getaktet. Es wird erwartet, dass das Paar ohne Archie, 3, und Lilibet, 1, reisen wird und voraussichtlich nach dem letzten Termin schnellstmöglich zu seinen Kindern zurück möchte. Ein Familientreffen mit den Royals scheint nicht im Sinne der Sussexes zu sein.

Verwendete Quellen: express.co.uk

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken