Herzogin Meghan + Prinz Harry: Wegen ihnen macht der Royal Collection Trust 3,5 Millionen Pfund mehr

Prinz Harry und Herzogin Meghan gehören zu den beliebtesten Mitgliedern der britischen Royals. Das macht sich nun auch in der Kasse des Royal Collection Trust bemerkbar

Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, sind im Juni wegen der aus Steuergeldern finanzierten Renovierung von Frogmore Cottage, ihrem neuen Zuhause in Windsor, unter Beschuss geraten: 2,4 Millionen britische Pfund (etwa 2,7 Millionen Euro) standen auf der Rechnung. Nun hat das Königshaus eine Nachricht zu vermelden, die zeigt: Harry und Meghan kosten nicht nur Geld, sie nehmen auch welches ein.

Bericht über Einnahmen für die Royals

Der Royal Collection Trust ist eine  Wohltätigkeitsorganisation, die 1993 von Queen Elizabeth, 93, und unter dem Vorsitz von Prinz Charles, 70, gegründet wurde, um die Royal Collection, eine Kunstsammlung, zu verwalten. Der Finanzreport des Trusts, der für das Berichtsjahr März 2018 bis März 2019 gilt, wurde jetzt, Mitte Juli 2019, veröffentlicht.

Royals im Urlaub

Mit Kate und den Kindern reist William in die Vergangenheit

Prinzessin Charlotte, Herzogin Catherine, Prinz George, Prinz William
Herzogin Catherine und Prinz William verbringen die Ferien mit ihren Kindern dieses Mal in ihrem Heimatland.
©Gala

Demnach besuchten 3,3 Millionen Menschen königliche Residenzen wie den Buckingham Palast, den Kensington Palast und Schloss Windsor. Das sind 304.000 Besuche mehr als im vorherigen Bemessungszeitraum. Auffällig: 200.000 dieser 304.000 Besuche entfallen auf Schloss Windsor. Hier hatten Harry und Meghan am 19. Mai 2018 Hochzeit gefeiert. Und das ist nicht der einzige "Sussex"-Effekt.

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Die royale Hochzeit des Jahres

GALA-Sonderausgabe zur Hochzeit in England: GALA Royal 01/2018  Die Hochzeit des Jahres  Plus Die schönsten royalen Hochzeiten aller Zeiten  Máxima & Willem-Alexander der Niederlande   Prinzessin Diana & Prinz Charles  Victoria & Daniel von Schweden  + Diademe, Braut-Looks, Festmenü
21. Mai 2018  Einige Blumen, die zu dem schlichten Strauß gebunden wurden, hat Prinz Harry für seine Braut im Palastgarten gepflückt.
Der Brautstrauß von Herzogin Meghan hat seinen Platz in der Westminster Abbey in London gefunden. Hier lag zuletzt der von Herzogin Catherine 2011.
19. Mai 2018  Die Sonne geht unter, als das Brautpaar seine kurze Fahrt antritt - romantischer geht es kaum.

130

Prinz Harry und Herzogin Meghan kurbeln Verkauf an

Der Trust verzeichnete auch einen Anstieg der Einzelhandelsumsätze von stationären Geschenke-Shops und seiner Website. 21,7 Millionen britische Pfund (etwa 24,1 Millionen Euro) und damit 3,5 Millionen Pfund (etwa 3,9 Millionen Euro) mehr waren es als im Vorjahr. In dem Bericht heißt es: "Produkte, die königliche Ereignisse feierten, sorgten für Rekordverkäufe vor Ort und online."

Beliebte Gegenstände waren demnach Gedenkporzellan anlässlich der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai, der Geburt von Prinz Louis im April, der Hochzeit von Prinzessin Eugenies und Jack Brooksbank im Oktober und Prinz Charles '70. Geburtstag im November. Angeboten werden neben Porzellan Souvenirs wie Kuscheltiere, Notizbücher, Pyjamas, Augenmaske, Regenschirme, Schals, Schmuck und Bücher.

Insgesamt hat der Trust 72 Millionen britische Pfund (etwa 80 Millionen Euro) durch den Verkauf von Geschenken und Tickets für die königlichen Residenzen und Ausstellungen eingenommen. Auch Meghans Hochzeitskleid war der Öffentlichkeit für einige Zeit zugänglich gemacht worden.

Was ist der Royal Collection Trust?

Der Royal Collection Trust verwaltet die Royal Collection, eine der wichtigsten Kunstsammlungen der Welt, und die Öffnung der offiziellen Residenzen der Queen für das Volk. Durch das Angebot, dass von Ausstellungen und Lernprogrammen bis hin zu Büchern und Einzelhandelsprodukten reicht, soll sichergestellt werden, dass die Royal Collection und die Paläste erhalten bleiben und besichtigt werden können.

"Mit großer Freude und Stolz blicke ich auf die vergangenen zwölf Monate zurück, in denen wir eine Rekordzahl an Besuchern in den Palästen begrüßen konnten, die bisher höchste Einzelhandelsverkaufsrate erzielt und 22 Ausstellungen in ganz Großbritannien veranstaltet haben," sagt Tim Know, neuer Direktor des Royal Collection Trust, laut "ITV News".

Verwendete Quellen: www.rct.uk, ITV News, The Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals