VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Klimaexperten von Netflix finden das Timing des Trailers unpassend

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Dana Press
Am 1. Dezember 2022 veröffentlichte Netflix den ersten Trailer zur Doku von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Dass der Release ausgerechnet während Williams und Kates USA-Reise geschah, stieß bereits Royal-Expert:innen sauer auf – auch Mitarbeiter:innen des Streamingdienstes sollen damit ihre Probleme haben.

"Niemand sieht, was hinter verschlossenen Türen vor sich geht", sagt Prinz Harry, 38, gleich zu Beginn des ersten Trailers der Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan", der am 1. Dezember veröffentlicht wurde. Seitdem dominieren die Sussexes die Schlagzeilen. Die sechsteilige Dokuserie werde explosiv, neue Enthüllungen über die Royal Family kämen ans Licht, heißt es. 

Vor allem am Timing stören sich zudem Royal-Fans sowie Expert:innen. Schließlich wurden die Einblicke in die Doku publiziert, kurz nachdem Prinz William und Catherine, Princess of Wales, beide 40, in den USA angekommen sind – und einen Tag, bevor die Verleihung der "Earthshot Prize Awards" in Boston stattfand. Auch Klimaberater:innen des Streaminggiganten beklagen sich deswegen nun.

Herzogin Meghans und Prinz Harrys Doku-Trailer sorgt erneut für Kritik

Es wird angenommen, dass die Entscheidung über den Zeitpunkt der Veröffentlichung des Trailers von Netflix und nicht von Harry und Herzogin Meghan, 41, getroffen wurde. Daher hätten sich nun Mitglieder der wissenschaftlichen Beratungsgruppe von Netflix bei dem Unternehmen über den Trailer beschwert, wie die "Sunday Times" berichtet. Gleich zwei hochrangige Mitglieder besagter Gruppe, die außerdem zum "Earthshot"-Team gehören, zeigen sich über die Entscheidung des Streamingdienstes erschüttert.

Zeitpunkt der Veröffentlichung sei "zutiefst enttäuschend"

Prinz William seinen großen und wichtigen Moment zu nehmen, einen Schatten auf die ihm am Herzen liegende Veranstaltung zu werfen, sei nicht nachvollziehbar. "Netflix ist führend in der Produktion wertvoller Inhalte zur Aufklärung über Umweltthemen. Es ist daher enttäuschend, dass sie am selben Tag, an dem der Earthshot Prize verliehen wird, negative Nachrichten ausstrahlen", sagt die ehemalige Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen Christiana Figueres, 66.

Eine ähnliche Meinung vertritt, Tom Rivett-Carnac, 45, ehemalige UN-Politstratege: "Die bemerkenswerten Finalisten und Gewinner des 'Earthshot'-Preises verändern die Welt. Sie verdienen alle Aufmerksamkeit und Anerkennung, daher ist der Zeitpunkt dieser Veröffentlichung durch Netflix, einem führenden Anbieter von Nachhaltigkeitsinhalten, zutiefst enttäuschend."

Netflix hat sich diesbezüglich noch nicht geäußert. Auch ein offizieller Starttermin ist nicht bekannt. Allerdings wird angenommen, dass die ersten drei Folgen ab dem 8. Dezember und die Folgen vier bis sechs ab dem 15. Dezember 2022 auf der Streamingplattform verfügbar sein werden.

Verwendete Quellen: thetimes.co.uk, youtube.com

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken