VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Wurden sie doch nicht nach Balmoral eingeladen?

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Karwai Tang/WireImage / Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Queen Elizabeth wohl vorerst nicht auf Schloss Balmoral in Schottland besuchen. Entgegen jüngster Gerüchte sollen sie nicht eingeladen worden sein. 

Für Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, sowie ihre zwei Kinder wird es in diesem Sommer wohl keinen Urlaub in den schottischen Highlands geben. Sie wurden offenbar nicht wie angenommen nach Schloss Balmoral, dem Urlaubssitz von Queen Elizabeth, 96, eingeladen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan reisen nicht nach Schottland

Die britische "Sun" hatte vor wenigen Tagen berichtet, dass Mitarbeiter:innen des Anwesens in Schottland angewiesen wurden, sich auf die Besuche einer ganzen Reihe von Royals vorzubereiten, darunter auch "Harry, Meghan und ihre Kinder Archie und Lilibet". 

Dahinter hätte man eine schöne Geste des Friedens von der Monarchin an die beiden royalen Aussteiger vermuten können. Doch wie "Page Six" nun erfahren haben will, soll an den Gerüchten nichts dran sein. Demnach sollen gleich mehrere Quellen gegenüber der Publikation bestätigt haben, dass die Sussexes nicht zu Harrys Großmutter reisen werden, um einen Familienurlaub in Schottland zu verbringen.

Queen Elizabeth genießt die Ruhe vor dem Sturm

Stattdessen wird das Paar vor der Veröffentlichung von Prinz Harrys Memoiren in diesem Herbst in seiner Wahlheimat im kalifornischen Montecito verweilen. Das Buch wird bereits mit großer Spannung erwartet, soll es doch so einige explosive Enthüllungen über die britische Königsfamilie beinhalten.

Queen Elizabeth genießt derweil die Ruhe vor dem nächsten Sturm auf ihrem Urlaubsanwesen in den Highlands. Hier wird sie sich auch noch den August und September aufhalten und Zeit mit anderen Familienmitgliedern verbringen, darunter auch Prinz William, 40, und Herzogin Catherine, 40, sowie Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4. 

Verwendete Quellen: pagesix.com, thesun.co.uk

spg Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken