VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Kam deswegen kein Bild mit William und Kate zustande?

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Matt Dunham / Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben ihren ersten gemeinsamen Auftritt mit der Royal Family seit ihrem Rücktritt hingelegt. In Prinz Williams und Herzogin Catherines Nähe sind sie jedoch nicht gekommen.

Zum letzten Mal sind Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, im März 2020 anlässlich des Gottesdienstes zum Commonwealth Day in der Londoner Westminster Abbey im Beisein der britischen Königsfamilie aufgetreten. Kurz darauf folgte ihr Umzug nach Kalifornien. 

Jetzt trafen die Sussexes erstmalig seit dem Megxit beim Gottesdienst anlässlich des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth, 96, wieder auf die Royal Family. Im Vorfeld hatten Royal-Expert:innen spekuliert, dass das Zusammenkommen von Harry und Meghan und Prinz William, 39, und Herzogin Catherine, 40, "frostig" werden könnte. Doch so weit kam es nicht – aus einem bestimmten Grund.

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Choreografierter Auftritt?

Prinz Harry und Herzogin Meghan kamen gut gelaunt in der St. Paul's Cathedral an, lächelnd begrüßten sie die anwesenden Menschen. Erst einige Minuten nach ihnen trafen William und Kate ein, gefolgt von Prinz Charles, 73, und Herzogin Camilla, 74.

Der Dankgottesdienst in der St. Paul's Cathedral
Der Dankgottesdienst in der St. Paul's Cathedral
© Aaron Chown / Picture Alliance

Auch während des Gottesdienstes wurden die Cambridges und die Sussexes voneinander ferngehalten. William und Kate saßen neben Charles und Camilla in der ersten Reihe auf der rechten Seite der Kirche, während es sich Harry und Meghan auf der linken Seite in der zweiten Reihe hinter Prinz Edward, 58, und neben Prinzessin Eugenie, 32, sowie Prinzessin Beatrice, 33, gemütlich machten.

Prinz William und Herzogin Catherine
Prinz William und Herzogin Catherine
© HENRY NICHOLLS / Getty Images

Charles und Camilla verließen die Kirche beim Ertönen der Glocken, welches das Ende des Gottesdienstes signalisiert. Darauf folgten William und seine Frau, Kate winkte mit einem strahlenden Lächeln der Menschenmenge zu. Erst dann traten auch Harry und Meghan Hand in Hand aus der Kathedrale. Wurden die ehemaligen "Fab Four" absichtlich auseinandergehalten? Denkbar wäre es, schließlich überlässt der britische Königspalast nichts dem Zufall.

Kein Foto der ehemaligen "Fab Four"

Auch wenn Queen Elizabeth selbst beim Gottesdienst nicht anwesend war, wurde ihr ausdrücklicher Wunsch, dass ihre Familie während des Thronjubiläums "kein Drama" veranstalten soll, Folge geleistet. Zwischen den Sussexes und den Cambridges herrschen noch immer Spannungen. Das Verhältnis der Brüder soll bereits seit Jahren zerrüttet sein, und spätestens seit Meghan bei dem Oprah-Interview behauptete, dass Kate sie vor ihrer Hochzeit zum Weinen gebracht habe, ist auch die Beziehung zwischen den Frauen angespannt. 

Wären sich die beiden Paare begegnet, hätten die Fotograf:innen keinen Augenblick gezögert, um Schnappschüsse der Ex-"Fab Four" einzufangen. Ein Umstand, der auch dem britischen Königspalast bewusst sein dürfte. Vielleicht wurde befürchtet, dass die vier Royals bei einem Aufeinandertreffen ihre Gesichtsausdrücke nicht unter Kontrolle hätten und so im schlimmsten Fall die Gerüchteküche weiter befeuert werden würde. Möglicherweise wurden die Auftritte allerdings auch choreografiert, damit während des Platinjubiläums der Fokus auf der Queen bleibt. Ein neues Foto von Harry, Meghan, William und Kate wäre immerhin DIE Sensation gewesen.

Verwendete Quellen: gettyimages.de, picture-alliance.com, youtube.com

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken