VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Zweite Hochzeit in den USA?

Am 19. Mai 2018 gaben ich Herzogin Meghan und Prinz Harry das Jawort
Am 19. Mai 2018 gaben ich Herzogin Meghan und Prinz Harry das Jawort
© Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry, so berichtet es ein US-amerikanisches Klatschblatt, wollen sich in den USA erneut das Jawort geben. Warum an dem Gerücht wenig dran ist. 

Nachdem Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, in die USA umgezogen sind, melden sich auch dort verstärkt Insider mit angeblichen Interna über das Paar zu Wort. Eines der jüngsten Gemunkel-Themen: Meghan und Harry wollen erneut heiraten, zumindest informell. 

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind immer noch sehr verliebt

Dass die Sussexes auch knapp zwei Jahre nach ihrer Hochzeit auf Schloss Windsor sehr glücklich miteinander sind, sieht jeder, der sie beobachtet. Immer wieder halten die beiden bei Terminen Händchen und werfen sich innige Blicke zu. Einen größeren Liebesbeweis, als seine Heimat England zu verlassen, hätte Harry seine Frau wohl kaum machen können. Das Eheversprechen zu erneuern ist in Hollywood nichts Neues. Also, warum nicht? 

"Es wird für sie sowohl praktisch als auch spirituell einen brandneuen Start symbolisieren", erzählt ein Informant "heatworld.com". "Beide lieben die Idee einer intimen Barfuß-Zeremonie mit Blick auf den Ozean - ein bisschen wie Meghans erste Hochzeit [mit Trevor Engleson, 43], aber ohne all das Brimborium und die Party. Natürlich besteht die Gefahr, dass die Royals verärgert sein werden, aber dieser Neuanfang ist für beide wichtig."

Es soll eine im Vergleich zur Hochzeit auf Schloss Windsor kleine Feier werden, mit Gästen wie George Clooney, 58, Oprah Winfrey, 66, Jessica Mulroney, 40, Elton John , 73, und Jennifer Lopez, 50.

Das spricht gegen Hochzeit Nummer zwei

GALA meint: Bei Harry und Meghan weiß man zwar nie, eine zweite Hochzeit kann man aber trotzdem ins Reich der Märchen verbannen. Wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Restriktionen ist eine Hochzeit am Strand bis auf Weiteres nicht möglich, geschweige denn, Gäste einzuladen. Außerdem steht für Meghan und Harry derzeit sicher Dringenderes auf dem Plan - beispielsweise, eine dauerhafte Bleibe zu finden und ihre künftigen beruflichen Schritte zu planen.

Verwendete Quellen:headworld.com

jre Gala

Mehr zum Thema