VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Die ganze Wahrheit über ihre Kennenlerngeschichte

Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Netflix
Herzogin Meghan und Prinz Harry haben die ersten drei Folgen ihrer explosiven Netflix-Dokuserie veröffentlicht und nicht zu viel versprochen: Die Aussteigerroyals zeigen sich so privat wie nie zuvor. In der ersten Folge geben sie zudem intime Einblicke in ihre Kennenlerngeschichte – und die ist ganz anders abgelaufen, als in den letzten Jahren vermutet.

Spulen wir sechs Jahre zurück. Nachdem die Gerüchteküche einige Monate lang gebrodelt hatte, gab Prinz Harry, 38, im November 2016 über seinen Sprecher bekannt, dass er mit der Schauspielerin Meghan Markle, 41, liiert ist. Rund ein Jahr später, am 27. November 2017, machte das Paar seine Verlobung öffentlich. Am 19. Mai 2018 gaben sich Harry und Meghan vor den Augen der Welt in Windsor das Jawort, am 6. Mai 2019 krönte ihr Sohn Archie, 3, ihr Liebesglück. Zwei Jahre später, am 4. Juni 2021, machte Töchterchen Lilibet, 1, die Familie komplett. 

Doch was ist den Monaten vor Bekanntgabe ihrer Beziehung passiert? Das verraten Meghan und Harry nun in ihrer mit Spannung erwarteten Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan", die am Donnerstag, 8. Dezember 2022, veröffentlicht wurde.

Auf Instagram stach Meghan dem Royal ins Auge

"Meghan und ich lernten uns im Juli 2016 kennen", erzählt Prinz Harry in der ersten Folge. "Kurz davor war eine weitere Staffel von 'Suits' bestätigt worden. Dann war  ich ein paar Monate Single. Ich dachte: 'Gut. Dann reisen wir. Los gehts Girls", ergänzt Herzogin Meghan und zeigt einige private Schnappschüsse mit ihren Freundinnen aus dieser Zeit. "Im Sommer 2016 hatte sie einige Trips geplant und wollte einfach ihre Freiheit genießen", bestätigt auch Meghans Freundin Lindsay Jill Roth. "Ich war wirklich fest entschlossen, Single zu sein und Spaß mit meinen Freundinnen zu haben", betont Meghan, während eine andere Freundin, Lucy Fraser, klarstellt: "Sie hatte ihren Single-Frauen-Sommer geplant und wollte durch Europa reisen."

Doch dann kam alles anders. "Ich hatte eine Karriere, mein Leben. Ich wusste, wohin ich wollte. Und dann kam Harry", so Meghan. "Er war eine überraschende Wendung." Doch wie kam es dazu?

Meghan und ich lernten uns über Instagram kennen. Ich habe durch meinen Feed gescrollt und eine Bekannte von mir hatte so ein Video von den beiden, ein Snapchat oder so,

verrät Harry, während Meghan ergänzt, dass sie in dem besagten Clip einen Filter mit Hundeohren ausprobiert habe. "Ich dachte erst: "Wer ist das?'", schmunzelt Harry. Und dann wurde es ernst.

"Sie [Bekannte von Harry, Anm. d. Red.] schickte mir eine Mail: 'Du hast doch gesagt, du wärst Single und ein Freund von mir fragte nach dir, vielleicht willst du ihn kennenlernen.' Ich fragte: 'Wer?' und sie sagte: 'Prinz Haz.' Und ich: 'Wer?' Ich fragte, ob ich seinen Feed sehen könne", verrät Meghan und betont: "Wenn Leute fragen 'Hast du ihn gegoogelt?' sage ich 'Nein", aber das ist eigentlich deine Hausaufgabe. Ich habe aber geschaut, was er in seinem Feed schreibt, nicht, was jemand anderes über ihn sagt. Das war für mich das beste Barometer. Ich ging durch den Feed und sah jede Menge schöne Fotos und all diese Landschaftsbilder und er verbrachte gerade etwas Zeit in Afrika." Meghan war also erstmal begeistert. "Dann tauschten wir Nummern aus. Wir waren ständig in Kontakt, und ich sagte: 'Lass uns treffen'", erklärt Harry – und er hatte Glück: Meghan befand sich in dieser Zeit in London, sie wollte zum Tennisturnier in Wimbledon. Einen Tag nach ihrem Besuch beim Turnier traf sie sich zum ersten Mal mit Harry – ihre Freundinnen waren sprachlos!

So liefen die ersten zwei Dates von Prinz Harry und Herzogin Meghan ab

"Wir trafen uns in der Dean Street 76", sagt Meghan und klagt in Richtung Harry an: "Du warst zu spät! Für mich war es unverständlich, warum er noch nicht da war." Anschließend lenkt sie ein: "Aber er schrieb mir: 'Ich stecke im Stau. Tut mir leid.'" Harry ergänzt: "Ich geriet in Panik. Ich war nervös. Ich schwitze."

"Ich kannte ihn ja nicht. Ich dachte: 'Aha, so einer ist er also. Alles klar. Nicht mit mir. Ich bleibe nicht'", erinnert sich Meghan und erklärt auf Harrys Nachfrage: "Einer dieser Kerle mit einem Riesenego, der denkt, dass jede Frau eine halbe Stunde auf ihn warten würde. An so etwas hatte ich kein Interesse." Doch dann kam Harry rein, schwitzend "wie ein Schwein". "Du warst so süß", schwärmt Meghan und sagte laut Harry: "Oh, du bist ... du bist nicht so einer." Es war ihm wirklich peinlich, zu spät zu kommen, sagt Meghan. Das erste Treffen war unfassbar lustig, "wir waren wie Kinder", verrät die 41-Jährige. Die beiden unterhielten sich eine Stunde lang, danach ging Meghan und gab vor, noch etwas vorzuhaben. "Dann rief ich am selben Abend an und sagte: 'Ich reise übermorgen ab. Möchtest du morgen Abend mit mir essen gehen?'" Und Harry sagte zu, die beiden trafen sich im selben Restaurant. Dieses Mal kam allerdings Meghan zu spät. "Du warst spät dran, weil du noch geduscht hast", sagt Harry. Im Gegensatz zu ihm verspätete sie sich allerdings nur ein paar Minuten, doch das war Harry egal: Er hätte ewig auf sie gewartet, er wollte sie unbedingt wiedersehen. Bei diesem Treffen ist auch dieses verliebte Selfie entstanden:

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Die ganze Wahrheit über ihre Kennenlerngeschichte
© Netflix "Harry & Meghan"

Bei diesem Date wurde Harry klar: "Okay, dieses Mädchen, diese Frau ist der Wahnsinn, und genau, was ich gesucht habe. Und sie fühlte sich so wohl und entspannt mit mir." Meghan ergänzt: "Er hatte offenbar eine Liste, wonach er suchte. Eine lange Liste." Was darauf stand, will Harry zwar nicht verraten, zeigt allerdings auf Meghan und sagt: "Das ist die Liste."

Nach diesem Abendessen war es um die beiden geschehen: Wie einige Freunde des Paares in der Serie verraten, waren die beiden verrückt nacheinander und unsterblich ineinander verliebt, lernten sich weiter kennen und genossen jede Sekunde, die sie miteinander verbringen konnten. Der Rest ist Geschichte.

Verwendete Quellen: "Harry & Meghan", abgerufen unter netflix.com

aen Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken