Herzogin Meghan + Prinz Harry: Das sind ihre wichtigsten Mitarbeiter

Um ihren royalen Arbeitsalltag zu organisieren, sind Prinz Harry und Herzogin Meghan auf viele helfende Hände angewiesen. GALA stellt ihre wichtigsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor.

Folgenden Frauen und Männern vertrauen Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 38, die wichtigsten Posten in ihrem Haushalt an.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Das sind ihre wichtigsten Mitarbeiterinnen

Fiona Mcilwham, Privatsekretärin 

Fiona Mcilwham, 45, ist eine echte Powerfrau: Mit nur 35 Jahren wurde sie 2009 zur britischen Botschafterin in Albanien ernannt - etwas Besonderes, denn niemals zuvor war dieser Posten mit einer jüngeren Person besetzt worden. Mcilwham war außerdem als Direktorin für den Bereich Westbalkan und erweitere Gebiete beim Außen- und Commonwealth-Amt des Vereinigten Königreichs tätig. Die erfolgreiche Diplomatin, die sich auf Twitter als "Möchtegern-Supermum" bezeichnet, lebt mit ihrem Ehemann Daniel Korski, 42, dem ehemaligen Sonderberater für Ex-Premier David Cameron, 52, und ihrem Sohn im Norden von London.

Ein Insider sagte "Mail on Sunday", Mcilwham habe "das sicherste Paar Hände, das man bekommen kann und welches das Paar [Harry und Meghan] im Moment wirklich braucht". Mcilwhams Aufgabe sei es demnach, den angeknacksten Ruf der Sussex' wieder in Ordnung zu bringen.

Fiona Mcilwham (rechts)

Sara Latham, Leiterin der Kommunikation

Ein Posten, für den man angesichts der harschen Schlagzeilen über Meghan Markle starke Nerven braucht. Sara Latham scheint prädestiniert zu sein, wenn es um souveräne und krisensichere Kommunikation geht: Sie hat 2016 im Wahlkampfteam von Hillary Rodham Clinton, 70, gearbeitet. Ende der 1990er half sie Bill Clinton, 73, bei seiner Wiederwahl ins Weiße Haus. In Großbritannien war sie für Politikerin Tessa Jowell, †70, von der Labour Partei in Sachen Kommunikation zuständig. Laut Meinung der "Daily Mail" sei es Lathams größte Aufgabe, Harry davon zu überzeugen, den Ratschlägen hochrangiger Mitarbeiter von Queen Elizabeth, 93, zu folgen.

Sara Latham

Heather Wong, Assistierende Privatsekretärin:

Heather Wong war die Assistentin des Privatsekretärs von Harry und griff auch Meghan unter die Arme, bevor sie zur stellvertretenden Privatsekretärin befördert wurde. Ihre Aufgaben sind zum Beispiel die Unterstützung von Strategien für Projekte zur psychischen Gesundheit und Sport für die soziale Entwicklung. Vor Meghan und Harry arbeitete Wong für die Regierung von US-Präsident Barack Obama als stellvertretende Staatssekretärin im Ministerium für Innere Sicherheit.

Heather Wong

Clara Madden, Programm-Koordinatiorin

Die Neuseeländerin arbeitete zuvor für Prinz William und Herzogin Catherine und beeindruckte das Ehepaar so sehr, dass sie Claras Eltern 2014 in Neuseeland kennenlernten. Ihre Mutter erklärte anschließend: "William sagte zu mir, dass Clara der Star des Büros ist." Nach der Verlobung von Prinz Harry und Herzogin Meghan wurde Clara die Rolle der Projektmanagerin übertragen. Sie sollte sicherstellen, dass die Planung der königlichen Hochzeit reibungslos verlief; vom ersten öffentlichen Termin des Paares bis hin zum großen Tag. Clara hatte eine besondere Rolle bei in der Zeremonie - sie gab Meghan ihren Blumenstrauß, nachdem sie die St. George's Chapel betreten hatte.

Clara Madden

Kirsty Young, Direktorin in der Sussex Royal Foundation

Kristy Young ist eine TV- und Radio-Moderatorin, die unter anderem für die Sender Channel 5, ITV und BBC gearbeitet hat. Zuletzt moderierte sie 12 Jahre lang die Show "Desert Island Disc" auf BBC Radio 4. Am 15. Oktober 2019 wurde sie zur Direktorin der Sussex Royal Foundation ernannt.

Kirsty Young

Karen Blackett, Direktorin in der Sussex Royal Foundation

Karen Blackett, 48, wurde im August 2019 zum ersten Verwalter der Sussex Royal Foundation, der neugegründeten Charity-Stiftung von Harry und Meghan, ernannt. Blackett ist Vorsitzende der Medienagentur MediaCom UK und Manager des Marketing- und Kommunikationsunternehmens WPP.  In den Jahren 2003 und 2005 wurde sie vom Magazin "Management Today" zu einer der 35 mächtigsten Frauen unter 35 Jahren in Großbritannien gewählt. 2014 erhielt die Powerfrau für ihre Leistung in der Medienbranche die Auszeichnung "Officer of the Most Excellent Order of the British Empire" aus den Händen von Prinzessin Anne, 69. Blackett hat einen neunjährigen Sohn. Sie wurde am 21. August 2019 zur Direktorin der Stiftung ernannt. 

Karen Blackett

Steven Cooper, Mitarbeiter der Sussex Royal Foundation

Stephen Cooper ist CEO der ältesten britischen Privatbank "C. Hoare & Co" und gründete 2008 die Hilfsorganisation "Afri-CAN Children's Charity", die Kindergärten baut und laut "The Mirror" mehr als 900.000 kostenlose Frühstücke pro Jahr für sozialschwache Kinder in Südafrika anbietet. 2014 wurde Cooper der "Order of the British Empire" für seine philanthropischen und gemeinnützigen Dienste in Großbritannien und Afrika verliehen. Er besuchte laut "Daily Telegraph" die Harvard Business School, ist Triathlet und lebte zeitweise in Botswana. Er wurde am 10. September 2019 zum Direktor der Stiftung ernannt.

Professor Stefan Paul Allesch-Taylor, Mitarbeiter der Sussex Royal Foundation

Stefan Allesch-Taylor, 50, ist Unternehmer, Philanthrop und Finanzier. Er ist Mitbegründer der "Afri-CAN Children's Charity" und seit 2014 Träger des "Order of the British Empire". In den letzten 25 Jahren hat er mehr als 50 Unternehmen in 15 Ländern mitgegründet oder in diese investiert. Er wurde am 10. September 2019 zum Direktor der Stiftung ernannt.

Verwendete Quellen: Hello

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals