VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Die Sterne verraten: Das Baby verändert die Dynamik ihrer Beziehung

Herzogin Meghan + Prinz Harry
© Getty Images
Lange dauert es nicht mehr, bis Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Mal Eltern und somit in komplett neue Rollen schlüpfen werden. Eine Astrologin prophezeit: Insbesondere Harry wird sich durch das Baby verändern

Die Wochen bis zur Geburt von Herzogin Meghans, 37, und Prinz Harrys, 34, erstem Baby sind gezählt. Bis dahin laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Wenn der royale Sprössling da ist, sollen Herzogin Meghan und Prinz Harry bereits in das neue Zuhause, ins Frogmore Cottage, umgezogen sein. Die Vielzahl an Vorbereitungen lassen kaum Platz, um an die Zeit nach der Geburt zu denken. Die Zeit, in der Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht mehr zu zweit, sondern frisch gebackene Eltern mit einem kleinen Baby sind. Die Astrologin Sally Kirkman hat einen Blick in die Sterne des Paares geworfen.

"Für Meghan und Harry könnte es schwierig werden"

Gegenüber der britischen Nachrichtenseite "Express" offenbart Kirkman: "Für Harry und Meghan könnte es schwierig werden." Denn für das Paar bestehe in diesem Jahr eine herausfordernde Astrologie, insbesondere der Monat Juli spiele für sie eine wichtige Rolle. Kirkman geht gegenüber "Express" noch mehr ins Detail, prophezeit:

Das Kind wird Harrys Identität verändern und wie er sich selbst sieht. Ein Prozess, der möglicherweise alles andere als bequem ist.

Sie sei der Meinung, dass sich der jüngste Sohn von Prinzessin Diana (†36) und Prinz Charles, 70, durch seinen Nachwuchs einer psychologischen Transformation unterziehe, die damit zusammenhänge, dass er seine Mutter so früh verloren habe. 

Je nach Sternzeichen steht das Baby entweder Meghan näher oder Harry 

Und Meghan? "Ich denke, Meghan wird leicht in die Rolle der Mutter schlüpfen – dafür wurde sie geboren", erläutert die Astrologin. Eine weitere interessante Beobachtung, die Kirkman im Interview mit "Express" offenbart: "Wenn das Baby im Sternzeichen Widder geboren wird, steht es Meghan näher. Denn dadurch, dass Meghan ein Löwe ist, haben Mutter und Kind beide ein Feuerzeichen." Sollte das Baby jedoch ein Stier werden, sei es Harry enger verbunden, da beide Sternzeichen zum Element Erde gehören.

Wir freuen uns bereits riesig auf den Tag, an dem der kleine Sprössling gesund und munter das Licht der Welt erblickt. Ob jetzt als Widder oder Stier – die Hauptsache ist doch, dass es gesund ist. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Verwendete Quellen:Express

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken